Aktualisiert 30.05.2009 07:43

Einbruch statt Zunahme

Datenpanne führt zu schlechter Prognose

Das «baublatt» und die Konjunkturforschungsstelle (KOF) der ETH Zürich haben ihre Prognose für den Wohnbau nach oben korrigiert. Für das laufende Jahr wird nun eine Zunahme der Investitionen um 2,0 Prozent statt wie Anfangs Monat kommuniziert, ein Rückgang um 5,9 Prozent erwartet.

Ein technisches Problem bei der Datenübermittlung habe bei der Berechnung des Wohnbauuindikators zu einem falschen Ergebnis geführt. Im vierten Quartal 2009 sollen die Wohnbauinvestitionen im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um 2,2 Prozent steigen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.