Winterthur: Dealer bietet Polizisten Kokain an

Aktualisiert

WinterthurDealer bietet Polizisten Kokain an

Das Geschäft ging gründlich in die Hose: Am Bahnhof Winterthur wollte ein Drogendealer einem Kantonspolizisten Kokain verkaufen. Der 24-Jährige wurde verhaftet.

Ein Drogendealer ist am Dienstagabend in Winterthur buchstäblich an den Falschen geraten: Er bot einem Kantonspolizisten Kokain zum Verkauf an. Der 24-jährige Asylsuchende aus Nigeria wurde verhaftet.

Der Drogendealer sprach den Kantonspolizisten gegen 19 Uhr am Bahnhof in Winterthur an, wie die Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Bei der anschliessenden Personenkontrolle wurden eine Portion Kokain sowie wenig Bargeld sichergestellt. Der Nigerianer wird der Staatsanwaltschaft übergeben.

(sda)

Deine Meinung