Aktualisiert

Dealer boten Polizisten Kokain an

Dumm gelaufen: Ausgerechnet zwei Polizeibeamten wollten zwei Dealer in Genf Kokain verkaufen. Der eine Drogenhändler gab den Beamten sogar noch seine Handynummer - für künftige Geschäfte.

Bei der Festnahme sagte der eine Dealer, er habe nicht gewusst, dass es sich bei den angebotenen Kokain-Kugeln um Drogen handle. Er habe einfach Geld gebraucht.

(sda)

Deine Meinung