15.10.2019 17:41

1500 LSD-BlättchenDealer lagerte Ecstasy, LSD, Marihuana und mehr

Am Sonntagmorgen fand die Zuger Polizei in einem Wohnquartier in Steinhausen zahlreiche Betäubungsmittel sowie Bargeld.

von
jab
1 / 2
In einer Wohnung fand die Zuger Polizei am Sonntag über 400 Gramm Amphetamin, mehr als 1500 LSD-Blättchen, rund 6 Kilogramm Marihuana, Haschisch sowie kleinere Mengen Ecstasy und weitere Substanzen. Ausserdem wurden mehrere zehntausend Franken und Euro sichergestellt.

In einer Wohnung fand die Zuger Polizei am Sonntag über 400 Gramm Amphetamin, mehr als 1500 LSD-Blättchen, rund 6 Kilogramm Marihuana, Haschisch sowie kleinere Mengen Ecstasy und weitere Substanzen. Ausserdem wurden mehrere zehntausend Franken und Euro sichergestellt.

Zuger Polizei
Der 21-jährige Schweizer muss sich nun vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Zudem wurde ein Antrag auf Untersuchungshaft für den Steinhauser gestellt.

Der 21-jährige Schweizer muss sich nun vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Zudem wurde ein Antrag auf Untersuchungshaft für den Steinhauser gestellt.

Google Maps

Die Zuger Polizei hat am Sonntag in Steinhausen einen mutmasslichen Drogenhändler festgenommen. In seiner Wohnung stellte sie Betäubungsmittel und Bargeld sicher.

Die Zuger Polizei hat den Mann, einen 21-jährigen Schweizer, in einem Wohnquartier in Steinhausen kontrolliert, weil er ihr verdächtig vorgekommen war, wie sie am Dienstag mitteilte. Bei der von der Staatsanwaltschaft angeordneten Hausdurchsuchung wurden über 400 Gramm Amphetamin, mehr als 1500 LSD-Blättchen, rund 6 Kilogramm Marihuana, Haschisch sowie kleinere Mengen Ecstasy und weitere Substanzen gefunden. Zudem wurden mehrere Zehntausend Franken und Euro sichergestellt.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug eröffnete gegen den jungen Mann ein Strafverfahren wegen Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zudem stellte sie beim Zwangsmassnahmengericht Antrag auf Untersuchungshaft.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.