Liverpool deklassiert Arsenal – ManUnited-Trainer Solskjaer nach Debakel gegen Aufsteiger vor dem Aus
Publiziert

Liverpool deklassiert ArsenalManUnited-Trainer Solskjaer nach Debakel gegen Aufsteiger vor dem Aus

Manchester United kassiert auswärts gegen Watford eine heftige 1:4-Klatsche. Damit dürften die Tage von Trainer Ole Gunnar Solskjaer endgültig gezählt sein.

1 / 6
Manchester United geht auswärts gegen Watford gleich mit 1:4 unter.

Manchester United geht auswärts gegen Watford gleich mit 1:4 unter.

REUTERS
Der Aufsteiger versenkte den Rekordmeister mit zwei Toren in der Nachspielzeit endgültig.

Der Aufsteiger versenkte den Rekordmeister mit zwei Toren in der Nachspielzeit endgültig.

Action Images via Reuters
Captain Maguire flog nach einem Foul mit Gelb-Rot vom Platz.

Captain Maguire flog nach einem Foul mit Gelb-Rot vom Platz.

AFP

Darum gehts

  • Manchester United steckt immer tiefer in der Krise.

  • Gegen Aufsteiger Watford verloren Ronaldo und Co gleich mit 1:4.

  • Trainer Ole Gunnar Solskjaer könnte seinen Job nun endgültig los sein.

  • Erfreuliche Neuigkeiten gibt es von Fabian Schär.

  • Der FC Liverpool deklassierte am Abend Arsenal gleich mit 4:0.

Trainer Ole Gunnar Solskjaer muss beim englischen Rekordmeister Manchester United nach einer heftigen Pleite mehr denn je um seinen Job bangen. Das Team um den portugiesischen Superstar Cristiano Ronaldo blamierte sich am Samstag in Unterzahl deutlich mit 1:4 (0:2) beim FC Watford. Für die Red Devils war es die fünfte Niederlage in den letzten sieben Premier-League-Spielen.

Joshua King (28. Minute), Ismaila Sarr (44.), João Pedro (90.+2) und Emmanuel Dennis (90.+6) trafen für Watford, nachdem Sarr zunächst zweimal vom Elfmeterpunkt gescheitert war. United-Keeper De Gea parierte den ersten schwachen Strafstoss von Sarr, dann traf Kiko Femenia im Nachschuss. Das Tor zählte allerdings nicht, weil Femenia zu früh in den Strafraum gelaufen war. Deshalb musste auch der Strafstoss wiederholt werden, doch den zweiten Versuch von Sarr hielt De Gea ebenfalls.

Platzverweis für Maguire

Der eingewechselte Donny van de Beek, der in der laufenden Saison nur auf drei Kurzeinsätze in der Premier League kommt, erzielte in der 50. Minute den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer. Kurz darauf kassierte Man United aber den nächsten Rückschlag, als Abwehrspieler Harry Maguire nach einem Foul die Gelb-Rote Karte sah. Ein Treffer von Ronaldo (78.) zählte wegen einer Abseitsposition nicht.

Für den neuen Watford-Coach Claudio Ranieri war es der erste Heimsieg mit dem Club. Man United rutschte nach der erneuten Pleite und nur vier Punkten aus den letzten sieben Liga-Spielen (ein Sieg, ein Remis) auf den siebten Tabellenplatz ab. Der Rückstand auf Spitzenreiter FC Chelsea beträgt bereits zwölf Zähler.

Mit Brentford punktete am Samstag auch ein anderer Aufsteiger. Gegen Newcastle gab es ein spektakuläres 3:3. Unter dem neuen Trainer Eddie Howe kam Fabian Schär zum ersten Liga-Einsatz seit Ende August. Der Nati-Verteidiger spielte gleich von Beginn an, wurde dann in der 71. Minute ausgewechselt.

Liverpool mit Gala gegen Arsenal

Der FC Liverpool hat sich im Meisterschaftsrennen mit einem deutlichen Heimerfolg zurückgemeldet. In Anfield deklassierte das Team von Trainer Jürgen Klopp am Samstagabend den FC Arsenal mit 4:0 (1:0). Damit bleiben die Reds als Tabellenzweiter dem Spitzenreiter FC Chelsea auf den Fersen.

Liverpool übernahm nach einer ausgeglichenen Anfangsphase Mitte der ersten Halbzeit die Kontrolle über das Spielgeschehen. Kurz vor der Pause erzielte Sadio Mané (39.) die verdiente Führung. In der zweiten Hälfte drehten die Gastgeber dann richtig auf. Diogo Jota (52.), Mohamed Salah (73.) und der eingewechselte Takumi Minamino (77.) trafen gegen die zuvor in acht Spielen unbesiegten Gunners.

Chelsea hatte mittags durch einen 3:0-Sieg bei Leicester City seine Tabellenführung ausgebaut. Liverpool verkürzte den Rückstand durch den klaren Erfolg gegen Arsenal am Abend wieder auf vier Punkte. Man City kann die Reds, die vor der Länderspielpause bei West Ham United (2:3) ihre erste Saisonniederlage kassiert hatten, am Sonntag aber mit einem Sieg gegen den FC Everton von Platz zwei verdrängen.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(law/dpa)

Deine Meinung

1 Kommentar