Aktualisiert 14.06.2004 23:10

Deep-Wirtin ist überzeugt: «Es war Rache von Skins»

Nach dem brutalen Überfall auf das Deep in Seewen ist die junge Wirtin überzeugt: «Es war Rache von Skinheads.»

«Jedes Mal wenn ich einen kahl geschorenen Mann sehe, zucke ich zusammen», sagt Selina K. Der 21-Jährigen steht der Schreck nach dem Überfall vom Sonntag noch ins Gesicht geschrieben.

Erst am 2. April hat die Frau das Deep als Pächterin übernommen und seither mit Erfolg geführt, wie sie sagt: «Am Wochenende ist der Laden fast immer voll.» Anders in der Nacht auf Sonntag: Nur rund 20 Leute befinden sich im Deep, als um ein Uhr ein Dutzend maskierter, bewaffneter Männer schreiend das Lokal stürmt. Sie schlagen wahllos und blindwütig auf alle und alles ein (20 Minuten berichtete).

«Das war Rache von Skinheads», ist Selina K. überzeugt. Bis vor gut einem Jahr sei das Lokal – damals hiess es Hangar 69 – Stammkneipe der lokalen Skins gewesen. Von Selina K.s Vorgänger erhielten sie jedoch Hausverbot. Und auch die junge Wirtin gab den Glatzen zu verstehen, dass sie unerwünscht seien.

Vor zwei Wochen sei es dann zu einem ersten Zwischenfall gekommen: Skins hätten die Aussenbeleuchtung des Deep beschädigt. Sie habe versucht, die Sache gütlich zu regeln, sagt die Wirtin. Doch einer der Skins sei «ausgerastet» und habe mit Vergeltung gedroht. Möglicherweise hat er Wort gehalten. Die Ermittlungen sind noch im Gange.

(eli)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.