Super-G Männer: Défago kann seine letzten WM-Rennen kaum erwarten
Publiziert

Super-G MännerDéfago kann seine letzten WM-Rennen kaum erwarten

Bei den Schweizern ist die Zuversicht gross vor dem Super-G am Mittwoch. Didier Défago ist motiviert bis in die Zehenspitzen.

von
Adrian Hunziker
Beaver Creek

Didier Défago freut sich auf seine zwei letzten WM-Rennen und kann es kaum erwarten, an den Start zu gehen. (Quelle: 20 Minuten)

Die Schweizer Super-G-Spezialisten konnten in der aktuellen Saison bisher nicht überzeugen. Es stand in diesem Winter kein Swiss-Ski-Athlet in vier Rennen auf dem Podest. Das soll sich nun an der WM ändern. Das Quartett Carlo Janka, Didier Défago, Patrick Küng und Mauro Caviezel soll es für die Schweiz richten. Die ersten drei Fahrer waren bereits gesetzt, Caviezel setzte sich in der internen Ausscheidung auf der Trainingspiste in Vail gegen Beat Feuz und Sandro Viletta durch.

Caviezel ist vor dem Rennen guter Dinge: «Es war bereits im Sommer eines meiner Ziele, an der WM im Super-G starten zu können. Es ist eine Disziplin, die mir gut liegt. Ich bin froh und motiviert, hier angreifen zu können.» Der 26-Jährige sagt aber auch, dass der Hang in Beaver Creek schwierig ist, das liege ihm zwar, aber an einer WM seien halt die Besten dabei. «Man muss voll angreifen und darf keine Fehler machen», lautet seine Devise.

Sieg in Beaver Creek fehlt in Défagos Palmares noch

Angreifen will auch Altmeister Défago, der seine finale Weltcup-Saison und damit auch seine letzten beiden WM-Rennen bestreitet. «Das ist der letzte grosse Anlass für mich und an der WM ist es mir bisher nicht gelungen, eine Medaille zu holen. Ich habe nun noch zwei Chancen.» Der 37-Jährige ist derzeit der stärkste Super-G-Fahrer, sein bestes Resultat in diesem Winter ist ein siebter Rang.

Diesen holte der Walliser ausgerechnet in Beaver Creek anfangs Dezember. Die Voraussetzungen sind also gut. «Beaver Creek ist ein spezieller Platz für mich, ich komme immer wieder gern hierher. Ich freue mich, dass es bald losgeht», kann es Défago kaum noch erwarten.

Deine Meinung