SMI: Defensive Titel und ABB stützen Börse
Aktualisiert

SMIDefensive Titel und ABB stützen Börse

Die Schweizer Börse hat am Mittwoch auf breiter Front zulegen können. Der SMI schloss um 1,3 Prozent höher bei 5472,94 Punkten. Der breite SPI stieg um 1,1 Prozent auf 4714,93 Zähler.

Die Veröffentlichung verschiedener US-Konjunkturdaten konnte das Kaufinteresse nur kurzfristig bremsen. Laut Analysten deuteten die Daten zunehmend auf eine Stabilisierung der Wirtschaft hin.

Im Zentrum des Interesses standen die UBS -Aktien (+1,1 Prozent). Die Papiere eröffneten deutlich im Minus, beendeten den Handelstag dann aber klar im Plus.

Das US-Justizministerium hatte am Vorabend mitgeteilt, dass an den Klagen gegen die UBS festgehalten werden soll. Die Steuerbehörden fordern, dass die UBS ihr die Daten von 52'000 Konten zugänglich macht. Händler hoffen aber immer noch auf einen aussergerichtlichen Vergleich.

Die grössten Gewinner waren Petroplus (+3,0 Prozent). Aber auch Richemont (+2,9 Prozent), Julius Bär (+2,3 Prozent), OC Oerlikon (+2,3 Prozent) und ABB (+2,1 Prozent) legten deutlich zu. ABB war damit ein wichtiges Zugpferd für den Gesamtmarkt.

Positive Konjunkturdaten aus Europa und USA beflügelten neben ABBa auch zyklische Werte wie Holcim , Georg Fischer oder OC Oerlikon. Bei den Versicherungstiteln, die mehrheitlich deutlich zulegen konnten, fielen Swiss Life etwas ab (+0,6 Prozent).

(sda)

Deine Meinung