Make-up-Trend bei Tiktok: Runde Lippen ohne Amorbogen
Tiktok hat den nächsten Lippentrend hervorgebracht – und der macht Schluss mit einem ehemaligen Schönheitsideal.

Tiktok hat den nächsten Lippentrend hervorgebracht – und der macht Schluss mit einem ehemaligen Schönheitsideal.

Pexels/PolinabTankilevitch
Publiziert

Neues Schönheitsideal?Definierte Lippen sind jetzt out

Nach Skinny Jeans, Seitenscheiteln und Contouring gerät nun sogar unsere natürliche Lippenform in den Sog untergehender Trends. Jetzt sagt die Gen Z auch noch dem Amorbogen Lebewohl.

von
Malin Mueller

Er galt einmal als Schönheitsideal. Das ausgeprägte Exemplar, das zu den Lippen von Rihanna gehört, schaffte es auf Tausende T-Shirts. Und auch beim Logo der Rolling Stones ist es ganz deutlich sichtbar. Der Namensgeber ist gar der Gott der Liebe. Die Rede ist vom Amorbogen. Dem Lippenherz. Warum es über so eine winzige Wölbung über der Lippe einen ganzen Artikel gibt? Weil er das jüngste Opfer der Gen Z ist, die ihn nach Skinny Jeans und Seitenscheiteln auf Tiktok gerade für tot erklärt.

Amor – was?

Natürlich tut sie das nicht mit Worten. Stattdessen häufen sich die Anleitungen, wie man den Bogen überschminkt, ohne dass es zu offensichtlich ist. Der Tag #liptutorial zeigt mit seinen 375,2 Millionen Aufrufen vornehmlich Creatorinnen und Creatoren, die ihr Bestes geben, so zu tun, als hätten sie gar keinen Amorbogen.

Mangas und Videogame-Charaktere als Stilvorbilder

Die Gründe dafür? Diverse Expertinnen- und Expertenmeinungen im Internet machen den Anime-Hype der jungen Generation für den Trend verantwortlich. Marina Mansour arbeitet als Leiterin der Beauty-Partnerschaften bei Kyra, einem Social-Media-Unternehmen, das sich auf Inhalte für die Generation Z spezialisiert hat. Gegenüber dem Magazin «I-D» sagt sie: «Seine Ursprünge hat der Trend in der Cosplay-Welt.»

Cosplayerinnen und Cosplayer stellen hobbymässig und bei Conventions eine Figur aus einem Manga-, Animespiel, Film oder Videospiel nach. Zuletzt waren in den sozialen Netzwerken Charaktere wie Kim Possible, Prinzessin Peach oder die Bratz-Puppen hoch im Kurs. Alles Persönlichkeiten, von denen niemand bei der Vergabe der Amorbögen vorne mit dabei war.

«Nach einer Zeit haben auch andere Gruppen bemerkt, dass die Technik dahinter die Lippen voller aussehen lässt. Von da an hat sich der Trend quasi verselbständigt», so Mansour. Gut möglich, dass sie damit zum Beispiel die 9,6 Millionen Aufrufe meint, die allein der Hashtag #Bratzlips bei Tiktok sammelt.

Neuer Trend zum Unterspritzen?

Was das nun nach sich zieht? Der letzte, vergleichbar grosse Lippentrend war die #kyliejennerchallenge (damals noch Pre-Tiktok). Sie begann ebenfalls mit dem Übermalen der Lippen und endete wenige Jahre später mit einem rapiden Anstieg an Lippenunterspritzungen. Passiert das nun bald auch beim Lippenherz? «Wir sehen es als Mikro-Trend an», sagt die Schönheitsklinik Beauty2Go auf Nachfrage.

«Es gibt schon Patientinnen und Patienten, die den Amorbogen unterspritzen lassen wollen, sodass er weniger präsent wirkt. Die grosse Mehrheit legt aber immer noch eher Wert auf ein ausgeprägtes Lippenherz. Unserer Ansicht nach passiert das Überschminken des Amorbogens zumindest bisher vor allem für Fotos auf Social Media und weniger im echten Leben.»

Und auch wenn es letzten Endes allen selbst überlassen bleibt, wie und ob sie ihre Lippen schminken oder unterspritzen wollen: Für einen womöglich kurzlebigen Trend, dessen Vorbilder am Computer entstanden sind, macht der Griff zum Lipliner statt zur Injektion vielleicht doch ein kleines bisschen mehr Sinn. Tutorials gibt es ja genug.

Was sagst du zum neuen Lippentrend? Teile deine Meinung in den Kommentaren mit uns!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

0 Kommentare