Aktualisiert

«Last House on the Left»Deftige Schocker-Szenen statt Moral-Diskussion

Als eine Teenagerin mit ihren Eltern Ferien auf dem Land macht, wird sie entführt und misshandelt. Unmittelbar nach der schrecklichen Tat suchen die Verbrecher ausgerechnet bei den Eltern des Mädchens Unterschlupf.

von
phz

Basierend auf Ingmar Bergmans ­Klassiker «Die Jungfrauenquelle» ergründet der Film, ­wie viel Schmerz man jemandem zufügen kann, der einem fürchterliches Leid angetan hat. Die Moral-Diskus­sion des Originals weicht im Remake allerdings auf weiten Strecken ­deftigen Schocker-Szenen.

«Last House on the Left» mit Sara Paxton, Regie: Dennis Iliadis.

(phz/20 Minuten)

Deine Meinung