Publiziert

Corona im KopfDeinem Freund geht es derzeit psychisch schlecht? So kannst du ihm helfen!

Seit bald einem Jahr herrscht wegen der Pandemie Ausnahmezustand. Das geht an niemandem spurlos vorüber. Chefarzt Michael Rufer verrät, wie du andere darauf ansprechen kannst.

1 / 8
Maske tragen, Abstand halten und so wenig Menschen wie möglich treffen. Die Pandemie verlangt uns einiges ab. Einige Personen sind nicht nur genervt, sondern leiden auch psychisch darunter. 

Maske tragen, Abstand halten und so wenig Menschen wie möglich treffen. Die Pandemie verlangt uns einiges ab. Einige Personen sind nicht nur genervt, sondern leiden auch psychisch darunter.

Getty Images/iStockphoto
Doch wie verhält man sich, wenn Kollege, Kollegin oder eine Person aus dem familiären Umfeld andauernd gereizt ist … 

Doch wie verhält man sich, wenn Kollege, Kollegin oder eine Person aus dem familiären Umfeld andauernd gereizt ist …

Getty Images
… oder sorgenvoll und traurig?

… oder sorgenvoll und traurig?

Getty Images

Dein Freund ist andauernd traurig, sorgenvoll oder reizbar? Und du fragst dich, was du für ihn tun kannst, weisst aber nicht, ob und wie du es ansprechen sollst? Schliesslich möchtest du nicht, dass er sich angegriffen fühlt? Dann könnten dir die folgenden Tipps helfen:

Trau dich

Sprich deinen Freund, deine Freundin verständnisvoll darauf an! Kommunikation ist wichtig, gerade in Corona-Zeiten.

Finde den richtigen Moment

Achte darauf, dass das Gespräch in entspannter Atmosphäre und mit genügend Zeit stattfindet.

Bereite dich vor

Überlege dir vorher, was du sagen möchtest – die wenigsten von uns können schwierige Gespräche einfach so spontan führen.

Das ist dir alles zu abstrakt?

So zum Beispiel könnte es funktionieren: «Es fällt mir nicht leicht, dies anzusprechen, aber es ist mir sehr wichtig. Mir ist aufgefallen, dass du oft bedrückt wirkst, und ich mache mir deswegen Sorgen. Auch mir tut das nicht gut, ich würde gerne wieder mehr Spass zusammen mit dir haben. Du bist mir wichtig, und ich möchte dir gerne helfen. Wie siehst du das?»

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Corona-Zeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Wissen-Push

Abonniere in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Wissen-Kanals. Du wirst über bahnbrechende Erkenntnisse und Entdeckungen aus der Forschung, Erklärungen zu aktuellen Ereignissen und kuriose Nachrichten aus der weiten Welt der Wissenschaft informiert. Auch erhältst du Antworten auf Alltagsfragen und Tipps für ein besseres Leben.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Wissen» an – et voilà!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.