Deiss wirbt in Stuttgart für Flughafenanliegen

Aktualisiert

Deiss wirbt in Stuttgart für Flughafenanliegen

Bundesrat Joseph Deiss hat am Freitag in Stuttgart den baden-württembergischen Ministerpräsidenten Günther Oettinger sowie den Wirtschaftsminister des Landes, Ernst Pfister, zu Gesprächen getroffen.

Deiss sprach von einem guten Gesprächsklima und betonte die wichtigen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Schweiz und dem deutschen Bundesland. Mit einem Volumen von gegen 14 Milliarden Franken geht mehr als ein Drittel aller Deutschland-Exporte der Schweiz ins angrenzende Bundesland. Das ist laut Deiss gleichviel wie die Schweiz in die USA exportiert.

Deiss betonte bei dem Treffen mit dem Ministerpräsidenten auch die Bedeutung des Flughafens-Zürich-Kloten für die Region. Wie eine Sprecherin von Deiss auf Anfrage sagte, habe Ministerpräsident Oettinger zwar den Nutzen des Flughafens für die Region Baden-Württemberg eingestanden. Gleichzeitig forderte er aber eine ausgewogene Lastenverteilung.

Betreffend die Anschlüsse an die Alpentransversale Neat sei Deutschland im Verzug, gab Oettinger weiter bekannt. In diesem Bereich müsse noch viel Arbeit in Berlin geleistet werden, so der baden-württembergische Ministerpräsident.

(dapd)

Deine Meinung