Spaniens Nati-Coach: Del Bosque hört nach der WM 2014 auf
Aktualisiert

Spaniens Nati-CoachDel Bosque hört nach der WM 2014 auf

Nach sechs Jahren und - bis jetzt - zwei Titeln ist Schluss: Spaniens Rekord-Nationalcoach kündigt an, dass er seinen Posten nach der WM in Brasilien räumen wird.

von
als

Vicente del Bosque (62) will seinen Posten als spanischer Nationalcoach nach der WM 2014 abgeben, erklärte er gegenüber der spanischen Sportzeitung «Marca»: «Nach der WM sage ich tschüss.» Er könne sich aber vorstellen, dem spanischen Verband als Botschafter erhalten zu bleiben.

Der frühere Mittelfeldspieler und Trainer von Real Madrid hatte Spanien nach dem Gewinn der Europameisterschaft 2008 von Luis Aragonés übernommen. Er führte die Mannschaft 2010 in Südafrika zum ersten WM-Titel und zwei Jahre später bei der EM 2012 zur Titelverteidigung. Unter seiner Ägide gewann Spanien 58 von 70 Länderspielen.

(als/si)

Deine Meinung