Aktualisiert 06.10.2018 16:12

«Verstanden?»Del Curto brilliert nach dem Sieg verbal

Davos gelingt in Lausanne ein Befreiungsschlag. Nach dem 5:1 läuft Coach Arno Del Curto im SRF-Interview zur alten Form auf.

von
ddu

Redegewandt wie eh und je: HCD-Coach Arno Del Curto im jüngsten Interview mit SRF. <i>(Video: tamedia/SRF)</i>

In seiner 22-jährigen Karriere als Trainer des HC Davos hat Arno Del Curto schon manches Interview gegeben, das Kultstatus erlangte. Nun kann diese Sammlung mit einem neuen ergänzt werden. Am Freitagabend tritt der 62-Jährige nach dem Gastspiel in Lausanne vor die SRF-Kamera. Seinem Team ist mit dem 5:1-Erfolg ein kleiner Befreiungsschlag nach einem dürftigen Saisonstart und zuletzt zwei deutlichen Heimniederlagen (2:5 gegen Fribourg-Gottéron und 0:7 gegen Langnau; die höchste Pleite seit 1993) gelungen.

Del Curto geht im Interview auf den Schlüssel zum Erfolg ein. Zuerst spricht er Mundart und wechselt dann auf Hochdeutsch. «Wir haben den Spielstil geändert», erklärt der Coach und muss über sein sprachliches Hin und Her selber schmunzeln. In seiner typischen Art rundet er das Gespräch dann auf witzige Weise ab. Doch sehen Sie selbst in den Videos.

Video: 2. Teil des SRF-Interviews mit Del Curto

«Auch Arno Del Curto muss geduldig sein» Teil 2

Der HCD-Coach gibt nach dem Sieg gegen Lausanne eines seiner kultigen Interviews. (Video: SRF)

Will verstanden werden: Der Davoser Trainer sorgt für einen witzigen Schlusspunkt. (Video: tamedia/SRF)

Ob die Bündner tatsächlich den Weg zurück in die Erfolgsspur gefunden haben, müssen sie heute Abend beweisen. Vor eigenem Anhang empfängt der HCD den Leader aus Biel. Die Seeländer mussten in sieben Spielen der noch jungen Qualifikation erst einmal geschlagen vom Eis.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.