Aktualisiert 28.07.2004 22:34

Deltasegler landet in Baum

Ein Deltasegler ist am Mittwochmittag beim Starten am Üetliberg in Zürich in einer Baumkrone hängen geblieben.

Spezialisten mussten ihn aus seiner misslichen Lage befreien. Der Mann blieb unverletzt.

Verschiedene Leute hatten der Zürcher Feuerwehr kurz nach 12 Uhr gemeldet, dass ein Deltasegler am Üetliberg in einem Baum festhänge. Die ausgerückten Spezialisten von Schutz und Rettung Zürich trafen den Mann unterhalb der Flugrampe beim Uto Kulm rund sieben Meter über dem Boden in einer Baumkrone hängend an.

Den Hochrettungsspezialisten gelang es, den Mann von seinem Deltasegler zu befreien. Auch das Fluggerät konnte ohne grösseren Schäden aus der Baumkrone gelöst werden, wie die Stadtpolizei Zürich am Mittwoch mitteilte.

Gemäss Angaben des Mannes wurde sein Deltasegler kurz nach dem Start auf einer Seite durch den Wind plötzlich angehoben. Dadurch streifte die andere Seite die Bäume, der 48-Jährige blieb schliesslich in der Krone des letzten Baumes vor dem Steilhang hängen. Der Mann verfügt über mehrjährige Erfahrung als Deltasegler.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.