Hemberg SG: «Dem Superhelden gehört das Billett weggenommen»
Aktualisiert

Hemberg SG«Dem Superhelden gehört das Billett weggenommen»

Am Sonntagnachmittag kam es auf der Bächlistrasse in Hemberg SG zu einer Frontalkollision zwischen einem Auto und einem Töff. Schuld war ein abgestelltes Auto.

von
taw
1 / 2
Am Sonntagnachmittag kam es auf der Bächlistrasse in Hemberg SG zu einer Frontalkollision zwischen einem Auto und einem Töff. Schuld war ein anderes abgestelltes Auto.

Am Sonntagnachmittag kam es auf der Bächlistrasse in Hemberg SG zu einer Frontalkollision zwischen einem Auto und einem Töff. Schuld war ein anderes abgestelltes Auto.

Kapo SG
Der Töfffahrer wurde mit leichten Beinverletzungen ins Spital gebracht.

Der Töfffahrer wurde mit leichten Beinverletzungen ins Spital gebracht.

Kapo SG

Ein 79-jähriger Mann fuhr am Sonntagnachmittag kurz vor 17 Uhr mit seinem Auto von Bächli in Richtung Hemberg. Höhe Restaurant Hörnli erschwerte ihm ein abgestelltes Auto, das mit der Front in die Strasse ragte, die Fahrt. In der Folge wich er nach links auf die Gegenfahrbahn aus, um einen Crash zu verhindern.

Gleichzeitig fuhr ein 24-jähriger Töfffahrer in einer Rechtskurve in die entgegengesetzte Richtung. Als dieser das entgegenkommende Auto auf seiner Fahrbahn erkannte, leitete er eine Vollbremsung ein. Dadurch geriet das Motorrad zuerst ins Rutschen und kam danach zu Fall. Mitsamt dem Motorrad rutschte der Lenker dem Personenwagen entgegen und prallte frontal in das Auto. Der Töfffahrer wurde mit leichten Beinverletzungen ins Spital gebracht, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Montag in einer Mitteilung schreibt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

Auf der Facebook-Seite der Kantonspolizei St. Gallen wird vor allem auch über den Lenker des abgestellten Autos diskutiert. «Dem Superheld-Parkierer sollte man direkt das Billett wegnehmen», heisst es da etwa. Oder: «Parkieren ist Charakter -Sache. Solche Parkierer sieht man immer wieder und überall. Alles Egoisten.»

Deine Meinung