In Menschenmasse gefeuert: Demonstrant bei Massenprotest erschossen

Aktualisiert

In Menschenmasse gefeuertDemonstrant bei Massenprotest erschossen

Bei einem Massenprotest gegen die Regierung haben Sicherheitskräfte im Südjemen nach Behördenangaben einen Demonstranten erschossen. Die Polizei habe in die Menge von mehreren Tausend Menschen gefeuert.

Das erklärten Behördenvertreter und Stammesführer am Samstag. Die Demonstranten in der Provinz Dhali forderten demnach die Freilassung mehrerer Personen, die nach tödlichen Zusammenstössen bei einem Protest am Vortag in der Provinz Abyan festgenommen wurden.

Ein Gewährsmann aus Kreisen der Sicherheitskräfte bestätigte den Tod eines Demonstranten, erklärte aber, die Polizei habe nicht in die Menge geschossen. Drei weitere Menschen hätten beim Einsatz von Tränengas Verletzungen erlitten.

Im Südjemen kommt es seit zwei Jahren immer wieder zu Protesten. Der Nord- und der Südjemen wurden 1990 vereinigt. (dapd)

Deine Meinung