Demonstrant wurde verurteilt

Aktualisiert

Demonstrant wurde verurteilt

Ein 22-jähriger Mann, der am 10. Juni vergangenen Jahres an einer unbewilligten Demonstration gegen das Polizeigesetz in St.Gallen teilgenommen hat, wurde gestern vom Kreisgericht verurteilt.

Mit der Teilnahme an der Demonstration habe er gegen das Polizeireglement verstossen, so die Richterin. Neben einer Busse von 100 Franken sind ihm Kosten von rund 800 Franken aufgebrummt worden.

Der 22-Jährige war einer der 15 Demonstranten, die auf der Rosenbergstrasse ein Sit-in veranstalteten und dann abgeführt wurden. Zur Verhandlung kam es, weil er sich gegen einen Strafbefehl gewehrt hatte. Er machte geltend, er habe nicht gewusst, dass es eine unbewilligte Demo war.

Deine Meinung