Aktualisiert 10.10.2005 06:47

Demonstranten fordern Tod für Terroristen

Auf der indonesischen Insel Bali fordern Demonstranten die Hinrichtung von drei verurteilten Terroristen.

150 Studenten zogen vor das Parlamentsgebäude der Inselhauptstadt Denpasar. «Es ist eine Verschwendung von Zeit und Geld, verurteilte Terroristen im Gefängnis zu lassen», sagte der Organisator des Protests, Wayan Sumarta Cipta. Das Geld solle lieber den Armen zugute kommen.

Imam Samudra, Amrozi bin Nurhasyim und Ali Ghufron wurden für ihre Rolle bei den Bombenanschlägen vom Oktober 2002 zum Tode verurteilt. Derzeit laufen die Berufungsverhandlungen. 29 andere Beteiligte wurden zu Haftstrafen zwischen zwei Jahren und lebenslang verurteilt. Hinter den Anschlägen vom Oktober 2002 und denen vom vergangenen Monat vermuten die Ermittler die Terrororganisation Jemaah Islamiyah. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.