Aktualisiert

Demoverbot für Schweine

Der oberste Gerichtshof der Region Madrid entschied, dass Bauern bei einer Kundgebung in der spanischen Hauptstadt keine Tiere mehr mitbringen dürfen.

Die Richter gaben nach Presseberichten vom Dienstag zu bedenken, dass Schweine bei dem geplanten Protestmarsch ihren Haltern im Gedränge entwischen könnten. «Die Veranstalter haben nicht daran gedacht, dass diese Tiere sehr schnell sind», betonte das Gericht.

Ausserdem richte sich die Kundgebung gegen die hohen Benzinpreise, und damit hätten die Schweine nichts zu tun.

Erst am Sonntag hatten spanische Schäfer etwa 1200 Schafe durch die Innenstadt von Madrid bis zum Rathaus getrieben. Mit dem Spektakel wollten die Schäfer für den Erhalt der traditionellen Wanderschäferei demonstrieren.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.