Aktualisiert 29.10.2007 11:04

Den Deutschen ist das Bier verleidet

Die Deutschen haben im Sommer so wenig Bier getrunken wie seit sieben Jahren nicht mehr. Der Absatz der Brauereien sank von Juli bis September um 7,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Damit gingen mit 27,4 Mio. Hektoliter Bier 2,1 Mio. weniger über den Ladentisch, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Zuletzt gab es in einem dritten Quartal 2000 einen noch stärkeren Rückgang, nämlich von 7,4 Prozent. «Wir haben keine Erklärung dafür. Der verregnete Sommer könnte allerdings ein Grund sein», hiess es bei den Statistikern. In den Daten nicht enthalten sind alkoholfreie Biere und Importe von ausserhalb der EU.

Im vergangenen Jahr wirkte sich zumindest noch im Juli die Fussball-Weltmeisterschaft in Deutschland positiv aus: Der Absatz kletterte damals um 1,9 Prozent im dritten Quartal. Die WM hatte aber vor allem im zweiten Quartal für ein kräftiges Plus gesorgt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.