Bello und Schnurrli: Den Schweizern ist das Haustier lieb und teuer
Aktualisiert

Bello und SchnurrliDen Schweizern ist das Haustier lieb und teuer

Im vergangenen Jahr gaben die Schweizer 668,4 Millionen Franken für Ernährung und Pflege von Haustieren aus. Das sind fast 240 Franken pro Haustier. Zum Vergleich: Franzosen gaben nur knapp 180 Franken aus.

Das zeigt eine Untersuchung, die der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands am Dienstag in Berlin veröffentlicht hat. In der Schweiz wurden rund 2,8 Millionen Haustiere gehalten - gleich viele wie in Österreich. Allerdings gaben die Österreicher mit 528,2 Millionen Franken deutlich weniger aus. Pro Tier beliefen sich die Ausgaben in der Schweiz auf 238.70 Franken und in Österreich auf 188.60 Franken.

In Europa ist der Markt für Heimtierbedarf in Grossbritannien am grössten. Dort wurden letztes Jahr rund 6 Milliarden Franken für die 25,5 Millionen Heimtiere ausgegeben. Pro Tier ergab das einen Betrag von 235 Franken. Zum Vergleich: Die Deutschen gaben pro Tier 221.60 Franken aus, die Franzosen 178.80 Franken. Für die Untersuchung, die aus Anlass der Internationalen Grünen Woche in Berlin publiziert wurde, wurden Zierfische und Reptilien nicht gezählt.

(sda)

Deine Meinung