Interaktive Seekarte: Den Vierwaldstättersee gibt es nun als App
Aktualisiert

Interaktive SeekarteDen Vierwaldstättersee gibt es nun als App

Häfen, Anlegestellen und Sperr-, Natur- und Wasserschutzzonen: Eine neue App bietet eine interaktive Seekarte für Freizeitnutzer rund um den Vierwaldstättersee.

von
gwa

Der Vierwaldstättersee wird digital: In einer neuen interaktiven App gibt es zahlreiche Informationen rund um den See. So kann die App «Vierwaldstättersee Freizeit- und Seekarte» etwa als Navigationshilfe auf dem See eingesetzt werden: Per GPS zeigt sie den genauen Standort der Nutzer an und gibt auch Informationen über die inneren und äusseren Uferzonen. Zudem sind sämtliche Schiffsstationen und der aktuelle Fahrplan der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees integriert.

Die App listet aber auch Häfen und ihre Infrastruktur, Anlegestellen und die wichtigsten Sperr-, Natur- und Wasserschutzzonen auf. Auch für Kitesurfer gibt es hilfreiche Infos: Auf der Karte sind auch jene Zonen verzeichnet, in denen Kitesurfing und Wakeboarding erlaubt ist oder spezielle Regeln zu beachten sind. In der App gespeicherte Bilder von verschiedenen Orientierungspunkten rund um den See sollen zudem die Navigation auf Sicht ermöglichen.

Die App ist gratis und gibts für iOS- und Android-Nutzer. Sie ist die digitale Fortführung der See- und Freizeitkarte «Ahoi», die 2012 von der interkantonalen Schifffahrtskommission Vierwaldstättersee erstmals publiziert wurde. Gemäss Mitteilung des Kantons Luzern entwickelte sich die Karte nach ihrer Veröffentlichung zu einer der meistgenutzten Informationsquellen für Wassersportler.

Deine Meinung