Nachgewiesen: Den Wolf gibts jetzt auch in Luzern
Aktualisiert

NachgewiesenDen Wolf gibts jetzt auch in Luzern

Zum ersten Mal nach seiner Ausrottung vor rund 200 Jahren ist auch im Kanton Luzern ein Wolf nachgewiesen worden. Wo sich das Tier jetzt aufhält, ist unklar.

Dies nachdem Anfang Jahr in der Gemeinde Schwarzenberg eine tote Gämse gefunden worden war, wie die Luzerner Staatskanzlei am Dienstag mitteilte. Die Analyse einer Kotprobe hat nun den Verdacht bestätigt, dass das Tier von einem Wolf gerissen worden war.

Der Wolf stammt aus der italienisch-französischen Population. Ob es sich um den selben Wolf handelt, der auch im Kanton Obwalden unterwegs ist, wird weiter abgeklärt. Zur Zeit sei nicht klar, wo sich das Tier aufhalte. Wölfe haben laut Mitteilung einen Aktionsraum von 200 bis 400 Quadratkilometern und sind in der Lage, in kurzer Zeit weite Distanzen zurückzulegen.

Wie bereits am vergangenen Freitag bekannt geworden war, ist auch im Kanton Freiburg zum erstem Mal seit über einem Jahr wieder die Präsenz eines Wolfs nachgewiesen worden. Das Raubtier hat im Greyerzerbezirk mehrere Hirschkälber gerissen.

(dapd)

Deine Meinung