«Absolute Frechheit»: Denner-Kunden ärgern sich über angebliche Fake-Aktionen
Publiziert

«Absolute Frechheit»Denner-Kunden ärgern sich über angebliche Fake-Aktionen

Eine Leserin will bei Denner Rabatte entdeckt haben, die gar keine sind. Laut dem Discounter geht aber alles mit rechten Dingen zu und her.

von
Dominic Benz

Darum gehts

  • Denner lockt mit vielen Aktionen die Kunden in die Filialen.
  • Die regulären Preise sind aber dieselben wie auf den Aktionsschildern angeschrieben.
  • Eine Leserin glaubt daher, die Rabatte bei Denner sind bloss ein Fake.
  • Denner teilt auf Anfrage mit: «Wir können Entwarnung geben.»

Filialen von Denner sind in der Regel vollgestopft mit Aktionsschildern. Auffällige gelbe Preisschilder mit Prozentzahlen weisen auf grosszügige Rabatte hin. Doch offenbar sind die Aktionspreise auf den ersten Blick doch nicht ganz so günstig. Diese Erfahrung machte 20-Minuten-Leserin Antonia.

Sie hob im Offenverkauf des Discounters einige Aktionsschilder hoch. Darunter kamen am Regal angebrachte weisse Etiketten hervor, auf denen der gleiche Preis wie auf dem Aktionsschild steht.

So kostet ein einzelner Granatapfel in der Aktion 0.80 Franken. Auf dem weissen Preisschild darunter stehen aber ebenfalls 0.80 Franken. Die gleiche Entdeckung nur mit anderen Preisen hat die Leserin bei Feigen und Trauben gemacht.

«Absolute Frechheit»

Für Antonia ist daher klar: Weil jeweils die beiden Preise identisch sind, sind die Rabatte nur ein Fake. Ihr Unmut ist so gross, dass sie von diesem «Bschiss» einen kurzen Clip auf das Videoportal Tiktok stellt (siehe Video oben).

«Das ist eine absolute Frechheit», sagt sie zu 20 Minuten. Denner missbrauche auf diese Art das Vertrauen der Kunden und vertreibe diese. Mit ihrem Ärger ist die Leserin nicht alleine. In den sozialen Medien melden sich immer wieder andere Kunden mit der gleichen Beobachtung.

«Wir können Entwarnung geben»

Von Fake-Rabatten will Denner nichts wissen: «Wir können Entwarnung geben», sagt Sprecher Thomas Kaderli auf Anfrage. «Denn die weissen Etiketten am Regal werden für die Dauer der Aktion angepasst und zeigen den Preis, den man an der Kasse bezahlt.»

Dadurch wird laut Kaderli sichergestellt, dass Denner-Kunden immer den aktuell gültigen Preis am Regal ablesen können – auch wenn der gelbe Aktionshinweis einmal fehlt oder heruntergefallen ist. «Die Leserin kann weiterhin beruhigt zugreifen», so der Sprecher.

Sonderbare Rabatte

Darum gibt es 23 Prozent bei Denner

Beim Discounter haben viele Aktionen nicht gerundete Preisabschläge. So gibt es beispielsweise Rabatte von 23, 43 oder 53 Prozent auf den ursprünglichen Preis. «Ausschlaggebend ist der Betrag, der reduziert wird», sagt Denner-Sprecher Thomas Kaderli zu 20 Minuten. Davon ausgehend werde der Prozentsatz errechnet. «Das kann dann beispielweise 50, aber auch 49 Prozent sein.» Es stelle sich daher nicht die Frage, ob gerundet werde. «Stattdessen geht es darum, abzubilden, wie hoch der gewährte Rabatt in Prozenten ausfällt», so Kaderli.

Deine Meinung

290 Kommentare