«Das Supertalent»: Denny Röhrle war mal ein Mädchen
Aktualisiert

«Das Supertalent»Denny Röhrle war mal ein Mädchen

Nachdem Dieter Bohlen dem «Supertalent»-Kandidaten eine Zukunft als Frauenschwarm vorausgesagt hat, ist nun bekannt geworden: Denny kam als Mädchen auf die Welt.

von
alp

Für den «Supertalent»-Kandidaten Denny Röhrle sieht es momentan ziemlich rosig aus: Der 18-Jährige steht zusammen mit seinem besten Freund Eiko (17) im Halbfinale der RTL-Show und wird am Samstag um den Finaleinzug kämpfen. Deutschlands Jury-Mogul Dieter Bohlen prophezeite dem Sänger sogar eine glorreiche Zukunft als Herzensbrecher: «Die Mädels werden total auf Denny abfahren!» Nun wurde aber bekannt: Denny heisst eigentlich Denise und kam als Mädchen auf die Welt.

«Schon als ich klein war, habe ich gemerkt, dass ich lieber ein Junge sein möchte. Meine Eltern haben mich da unterstützt und das so hingenommen», so der Musiker gegenüber der «Bild»-Zeitung. Dank einer Hormonbehandlung kann der junge Musiker nun das Leben eines Mannes leben. Zu einer allfälligen Geschlechtsumwandlung wollte er sich nicht äussern. Das sei ihm zu intim.

«Ich hatte schon mehrere Freundinnen»

Der Teenieschwarm hatte bereits mehrere Freundinnen: «Am Anfang habe ich ihnen nicht erzählt, dass ich eigentlich auch ein Mädchen bin. Und als sie es dann wussten, waren alle okay damit.» Auch sein Duettpartner Eiko, mit dem er schon seit sechs Jahren musiziert, wusste von Anfang an Bescheid: «Für ihn bin ich trotzdem ein Typ», so Röhrle in der «Bravo».

Modern Talking 2013

Für die beiden Justin-Bieber-Fans gibt es momentan sowieso Wichtigeres als den Rummel um Dennys Person. Am Samstag wollen sie unbedingt den Sprung ins Finale schaffen. Die Chancen stehen nicht schlecht, meinte Dieter Bohlen beim letzten Auftritt doch: «Sieht irgendwie aus wie Modern Talking 2013.» Da hat man also schon durchaus schlimmere Feedbacks vom 59-Jährigen gehört.

Deine Meinung