Aktualisiert

Deponieabfall in See gespült

Der heftige Regen Anfang August hat eine ehemalige Abfalldeponie auf dem Stoos freigelegt, die rund 200 Kubikmeter Material umfasst.

Rund die Hälfte davon wurde anschliessend weggespült. Ein Teil des Deponieabfalls gelangte über die Muota in den Vierwaldstättersee und wurde dort ans Ufer geschwemmt.

Das sieht zwar nicht sehr schön aus, ist aber laut Martin Zumstein, Vorsteher des Schwyzer Amtes für Umweltschutz, für die Umwelt ungefährlich. Wesentlicher ist für ihn, was jetzt mit dem restlichen Deponieinhalt geschieht. «Man muss dafür sorgen, dass der Abfall bei einem künftigen Regen nicht auch noch weggeschwemmt wird», so Zumstein.

(mst)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.