Aktualisiert 20.05.2007 20:30

Depp, Bloom & Co: Die Piraten sind wieder da

Der dritte Teil von «Fluch der Karibik» feierte am Wochenende in Los Angeles Weltpremiere. Am Donnerstag läuft der Fantasy-Knüller auch in der Schweiz an.

Die Dreharbeiten zu «Fluch der Karibik» haben definitiv auf Johnny Depp abgefärbt: Bei der Weltpremiere des letzten Teils der Trilogie erschien der Star im Piratenlook und sah damit fast so verrucht aus wie seine Filmfigur Captain Jack Sparrow.

Alle Stars waren am Samstag zum Galaevent im Disneyland gekommen – nur Keira Knightley glänzte durch Abwesenheit. Dagegen sorgte Schönling Orlando Bloom für wildes Gekreische am roten Teppich. Ebenfalls die Ehre gab sich Rolling-Stones-Gitarrist Keith Richards, der den Vater von Jack Sparrow spielt.

Der Piratenfilm «Fluch der Karibik: Am Ende der Welt» ist eine der teuersten Produktionen Hollywoods: 360 Millionen Franken kostete der Streifen. Doch die Investition dürfte sich auszahlen: Der zweite Teil «Dead Man's Chest» spielte 1,2 Milliarden Franken ein – und von der letzten Folge erwartet man nicht weniger.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.