Retro-Elfer: Der 911 Sport Classic ist ein Sammlerstück zum Verlieben
Der 911 Sport Classic ist das zweite von insgesamt vier Sammlerstücken aus der Heritage-Design-Serie.

Der 911 Sport Classic ist das zweite von insgesamt vier Sammlerstücken aus der Heritage-Design-Serie.

Porsche
Publiziert

Retro-ElferDer 911 Sport Classic ist ein Sammlerstück zum Verlieben

Herzensangelegenheit oder Anlageobjekt: Das neue Sondermodell aus Zuffenhausen zitiert optisch die 60er- und 70er-Jahre und kombiniert den Turbo-Motor mit Handschaltung und Heckantrieb.

von
Dave Schneider

Nach einem Porsche 911 verdreht hierzulande kaum jemand den Kopf – zu viele Sportcoupés aus Zuffenhausen verkehren auf den Schweizer Strassen, damit die Heckmotor-Boliden noch auffallen würden. Doch es gibt Ausnahmen. Wenn sich ein 911 GT2 RS laut röhrend seinen Weg durch den Berufsverkehr bahnt, merken selbst die grössten Auto-Analphabeten, dass es sich dabei um ein exklusiveres Modell handelt. Und dann gibt es ab und zu ein Sondermodell aus Zuffenhausen, das man kaum je auf der Strasse antrifft. Sie sind teilweise so begehrt, dass sie allein schon wegen der Wertentwicklung gekauft werden müssten. Wenn man denn so viel investieren kann. Und wenn man denn eins bekommt.

Auf 1250 Stück limitiert

Ein solches Sondermodell hat Porsche nun aufgelegt, und zwar im Retro-Stil, handgeschaltet und mit massig Leistung. Der 911 Sport Classic ist das zweite von insgesamt vier Sammlerstücken aus der Heritage-Design-Serie und auf 1250 Exemplare limitiert – wer sich also einen schnappen will, sollte schnell sein: Der letzte 911 Sport Classic von 2009 war trotz seines hohen Preises innerhalb kürzester Zeit ausverkauft. Und hoch ist der Preis auch beim aktuellen Sondermodell: In der Schweiz wird der neue 911 Sport Classic ab 338'900 Franken angeboten.

Optisch lässt das Sondermodell den Stil der 60er- und frühen 70er-Jahre wiederaufleben. Es trägt einen Entenbürzel-Heckspoiler, Rallye-Streifen auf Motorhaube und Dach sowie auf Wunsch eine Sonderlackierung im Modegrau des frühen Porsche 356. Innen gibt es den ikonischen Pepita-Stoff auf den Mittelbahnen der Sitze sowie Bicolor-Lederausstattung in Schwarz und Cognac. Optische Vorbilder sind hier der Ur-Elfer von 1964 sowie der 911 Carrera RS 2.7 von 1972.

Der 3,7-Liter-Biturbo-Sechszylinder-Boxermotor aus dem 911 Turbo wird im Sondermodell mit Handschaltung und Heckantrieb kombiniert.

Der 3,7-Liter-Biturbo-Sechszylinder-Boxermotor aus dem 911 Turbo wird im Sondermodell mit Handschaltung und Heckantrieb kombiniert.

Porsche
Der Sport Classic trägt einen Entenbürzel-Heckspoiler, Rallye-Streifen sowie auf Wunsch eine Sonderlackierung im Modegrau des frühen Porsche 356.

Der Sport Classic trägt einen Entenbürzel-Heckspoiler, Rallye-Streifen sowie auf Wunsch eine Sonderlackierung im Modegrau des frühen Porsche 356.

Porsche
Innen gibt es den ikonischen Pepita-Stoff auf den Mittelbahnen der Sitze sowie Bicolor-Lederausstattung in Schwarz und Cognac.

Innen gibt es den ikonischen Pepita-Stoff auf den Mittelbahnen der Sitze sowie Bicolor-Lederausstattung in Schwarz und Cognac.

Porsche

Der Leckerbissen unter der Heck-Haube ist hingegen topmodern: Es ist der 3,7-Liter-Biturbo-Sechszylinder-Boxermotor aus dem aktuellen 911 Turbo, der im Sondermodell auf 405 kW/550 PS gedrosselt ist. Im Sport Classic wird seine Kraft allerdings nur auf die Hinterräder geleitet, und anders als im allradgetriebenen Turbo wird der Boxermotor hier zudem nicht mit einer Achtgangautomatik, sondern mit einem manuellen Siebenganggetriebe mit automatischer Zwischengasfunktion kombiniert. Damit ist der Sport Classic das aktuell stärkste handgeschaltete 911-Modell. Beim Sportfahrwerk mit zehn Millimeter Tieferlegung kommen die aktive Dämpferregelung (PASM) aus dem Turbo- und GTS-Modell zum Einsatz.

Bestellbar ist der neue 911 Sport Classic ab sofort. Den Käufern wird noch ein zusätzliches Zückerli geboten: Für sie hat Porsche Design exklusiv einen Chronographen entworfen, der mit zahlreichen Details optisch an den neuen 911 Sport Classic anknüpfen soll. Und wem das Ganze doch etwas zu teuer ist, der aber nicht auf Retro-Chic verzichten will, der kann sich auch den herkömmlichen 911er im Rahmen des «Heritage Design Paket Classic» mit ausgewählten Interieur-Elementen des neuen Sport Classic verschönern lassen.

Hol dir den Auto-Push!

Heisse News aus der Auto- und Mobilitätswelt, die neusten Modelle im Test und Experten-Kolumnen zu  rechtlichen und technischen Fragen: All das erwartet dich, wenn du den Auto-Push abonnierst.


So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Auto» an – schon läufts.

Deine Meinung

106 Kommentare