Der America's Cup wird sexy

Aktualisiert

Der America's Cup wird sexy

Der America's Cup gilt als «Formel 1» der Segler. Logisch, dass Stars und Sternchen nun auch die Darsena, den Cup-Hafen von Valencia, erobern.

Ein frischer Wind weht durch den America's Cup: Zu Beginn der Acts 4 & 5 vom 16. bis 26. Juni in Valencia, sorgen zwei schöne Frauen für Aufsehen. Anna Kournikova besuchte die Crew von Emirates Team New Zealand und das China Team liess Filmschauspielerin und Model Li Xin aus Hollywood einfliegen.

Die blonde Anna, Freundin von Schmusesänger Enrique Iglesias, schritt für einmal über das Deck einer AC-Yacht, statt über einen roten Teppich. Doch die Wirkung war die gleiche: Journalisten, Fotografen, Kameramänner und Fans verfolgten jeden ihrer Schritte. Anna genoss an Bord der NZL82 eine kurze «Segel-Lektion» von Dean Barker und liess sich von den Grindern den Mast hochziehen. «Kein Problem», strahlte Anna und übernahm später auch das Steuer der Yacht.

Nicht ganz so gross war die Aufmerksamkeit der Medien beim China Team. Syndikats-Boss Chaoyong Wang liess zwar Model und Filmschönheit Xin Li aus Hollywood einfliegen, doch um 9.30 Uhr waren wohl noch nicht alle Medienleute wach. Die chinesische Schönheit Xin Li sorgte zuletzt als Kung-Fu-Meisterin in der französischen Komödie «Doppel Null» für Action. «Für diesen Film musste ich nicht nur Kung-Fu trainieren, sondern auch Motorbootfahren lernen», so Xin Li, «vielleicht nützt mir das heute...» Xin Li war die Taufpatin der chinesischen Yacht CHN69. Das Team nimmt als erstes chinesisches Team am 32. America's Cup teil und trifft heute bereits auf Cup-Verteidiger Alinghi.

Und was läuft bei Alinghi in Sachen Promis? «Da ist im Augenblick nichts geplant», so Pressechefin Janine Geigele. «Das Team konzentriert sich jetzt auf die Regatten. Aber immerhin ist bei uns im letzten Herbst der spanische König mitgesegelt!»

Dieter Liechti

Deine Meinung