Amoklauf in Kinderkrippe: Der Baby-Mörder wird verhört
Aktualisiert

Amoklauf in KinderkrippeDer Baby-Mörder wird verhört

Nach dem Amoklauf in einer belgischen Kinderkrippe wird der Täter von den belgischen Behörden verhört. Der 20-jährige Messerstecher wird voraussichtlich am Dienstag einem Richter vorgeführt.

Er hat am Freitag in einer Tagesstätte in Dendermonde zwei Kleinkinder und eine Betreuerin erstochen. Zehn weitere Kinder sowie zwei Erwachsene wurden bei der Messerattacke verletzt.

Vor der Kinderkrippe legten Bewohner am Samstag Blumen und Plüschtiere ab und zündeten Kerzen an. Über die Hintergründe der Bluttat herrschte weiter Unklarheit. Gerüchte, wonach der Täter aus einer psychiatrischen Klinik entflohen sei, wies Staatsanwalt Christian Du Four bereits am Freitag zurück. Auch habe der Mann weder unter Alkohol- noch unter Drogeneinfluss gestanden. (dapd)

Deine Meinung