Aktualisiert 28.02.2012 11:31

Ex-Kandidatin packt aus

«'Der Bachelor' hat mein Leben zerstört»

Das Gemaule rund um die Kuppelshow «Der Bachelor» nimmt kein Ende. Jetzt klagt eine weitere Kandidatin ihr Leid: Sie traue sich nicht einmal mehr aus dem Haus. Schuld ist RTL. Natürlich.

von
sim

Wochenlang kämpfte sie um die Gunst des Bachelors, soll sogar mit dem begehrten Junggesellen geschlafen haben: Mit ihrer charmanten, aber fordernden Art schaffte es Katja Runiello ins Halbfinale von «Der Bachelor», dann musste sie die für die Show gemietete Traumvilla in Südafrika verlassen. Aussagen wie «Ich mag es, hart rangenommen zu werden» waren offenbar zu viel für den zurückhaltenden Single Paul.

«Sie nennen mich Schlampe, Miststück, Hure, Bitch»

Inzwischen bereut die 26-Jährige bitter, sich auf die RTL-Kuppelshow eingelassen zu haben. «Dieses Format hat mein Leben zerstört», klagt die schöne Ex-Kandidatin im Interview mit dem österreichischen Lifestyleportal madonna24.at. Die Brünette habe seit den Dreharbeiten kaum mehr das Haus verlassen, auf der Strasse werde sie angepöbelt. «Ich gehe nicht einmal mehr ins Fitnessstudio, fahre auch nicht mehr mit der Bahn.» Ausserdem werde Katja von fremden Frauen per E-Mail beschimpft. «Die rasten richtig aus, nennen mich Schlampe, Miststück, Hure, Bitch ...»

RTL ist schuld

Die Schuldigen an der Misere sind schnell gefunden: Die Produzenten von «Der Bachelor». Schliesslich habe RTL das Model in einem völlig falschen Licht erscheinen lassen. «Ich kann den Leuten nicht begreiflich machen, dass das alles nur Show war und ich im echten Leben ganz anders bin», so Runiello.

Fortwährend sei sie vom Sender als sexgeiles Miststück dargestellt worden. Die Szenen, in denen sie sich gut mit ihren Mitstreiterinnen verstand und sympathisch rüberkam, seien konsequent rausgeschnitten worden. «Dass ich so krass in das Sexuelle reingeschoben wurde, das war mir während des Drehs nicht bewusst.»

Etwas Gutes hatte ihre Teilnahme bei «Der Bachelor» aber doch. Katja hat jetzt nicht nur Feinde, sondern auch wieder Arbeit: «Das Postfach quillt über mit Anfragen.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.