Füllinsdorf: Smart landet im Fluss

Publiziert

Füllinsdorf BLDarum ist die Handbremse smart

Ein ungenügend gesicherter Smart landete am Dienstag in Füllinsdorf in der Ergolz. Das Auto konnte geborgen werden.

von
Lukas Hausendorf
1 / 3
Passanten stellten am Dienstagnachmittag den badenden Smart in der Ergolz fest und alarmierten dessen Besitzer, der wiederum die Polizei verständigte.

Passanten stellten am Dienstagnachmittag den badenden Smart in der Ergolz fest und alarmierten dessen Besitzer, der wiederum die Polizei verständigte.

Polizei BL
Mithilfe der Feuerwehr konnte ein Abschleppunternehmen den Kleinwagen dann aus dem Fluss bergen.

Mithilfe der Feuerwehr konnte ein Abschleppunternehmen den Kleinwagen dann aus dem Fluss bergen.

Polizei BL
Abklärungen der Polizei ergaben dann, dass der Smart nach dem Parkieren nicht genügend gesichert wurde und sich in der Folge selbstständig machte.

Abklärungen der Polizei ergaben dann, dass der Smart nach dem Parkieren nicht genügend gesichert wurde und sich in der Folge selbstständig machte.

Polizei BL

Kurz vor 14 Uhr am Dienstag stellte der Halter seinen schwarzen Smart auf dem hauseigenen Parkplatz an der Mühlemattstrasse in Füllinsdorf ab und zog die Handbremse nicht an. So entschwand er ins Haus und der Kleinwagen entschwand über den Grünstreifen und die Böschung in die Ergolz.

Passanten hätten den badenden Smart festgestellt und dessen Besitzer alarmiert, heisst es in einer Mitteilung der Baselbieter Polizei, die wiederum vom Halter verständigt wurde. Getätigte Abklärungen der Polizei hätten dann ergeben, dass der Smart nach dem Parkieren nicht genügend gesichert worden sei.

Mit Unterstützung der Feuerwehr konnte der Smart dann durch ein Abschleppunternehmen aus der Ergolz geborgen werden. Dass umweltgefährdende Flüssigkeiten in den Fluss gelangten, habe verhindert werden können. Die Mühlemattstrasse musste vorübergehend gesperrt werden. 

Aktivier jetzt den Basel-Push!

Deine Meinung