Aktualisiert 30.08.2015 15:01

Frederick ForsythDer Bestsellerautor, der ein Spion war

Er schrieb über Spione und war selbst einer: Der britische Schriftsteller Frederick Forsyth. 1968 hatte ihn der MI6 angeworben.

von
ofi
Journalist, Bestsellerautor, britischer Spion: Frederick Forsyth. (Archivbild)

Journalist, Bestsellerautor, britischer Spion: Frederick Forsyth. (Archivbild)

Der Schriftsteller Frederick Forsyth hat nach eigenen Angaben mehr als 20 Jahre lang für den britischen Auslandsgeheimdienst (MI6) spioniert. Er habe Aufträge für den MI6 in Afrika und auch in der früheren DDR erledigt, schreibt der britische Thriller-Autor in seiner Autobiografie, aus der die «Sunday Times» Auszüge druckte.

1968 sei ein Geheimdienstmitarbeiter namens Ronnie an ihn herangetreten, berichtete der 77-Jährige, der damals als Journalist arbeitete. Der MI6 habe einen Informanten in der Enklave Biafra im Südosten Nigerias gesucht, als dort ein Bürgerkrieg (1967-1970) herrschte. «Als ich zurückflog in den Regenwald, hatte er einen», schreibt Forsyth in seinen Memoiren «The Outsider», die im September veröffentlicht werden sollen. Während seiner Recherchen in Biafra habe er seinen Kontaktmann im MI6 mit Informationen versorgt, «die aus verschiedenen Gründen nicht in die Medien gelangen durften».

Missionen in der DDR, Rhodesien und Südafrika

1973 habe ihn der MI6 dann mit einer Mission in der DDR beauftragt. «Es gab einen russischen Oberst, der für uns in Ostdeutschland arbeitete. Er hatte ein Paket, das wir ausser Landes bringen mussten.» Forsyth fuhr dann nach eigenen Angaben mit seinem Triumph-Cabrio nach Dresden. Die Übergabe sei im Museum Albertinum erfolgt.

In Rhodesien, dem heutigen Zimbabwe, sollte Forsyth in den 70er Jahren Erkundigungen über die Absichten der damaligen Regierung einholen. In Südafrika sollte er herausfinden, wie die Regierung nach dem Ende der Apartheid mit den Atomwaffenarsenal des Landes umgehen wird. Als Gegenleistung für seine Spionagetätigkeiten erhielt Forsyth nach eigenen Angaben Unterstützung bei den Recherchen für seine Bücher. Der Schriftsteller, Autor des Welterfolgs «Der Schakal», hat mehr als 20 Romane verfasst und mehr als 70 Millionen Exemplare seiner Bücher verkauft. (ofi/afp)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.