Der Citroën e-C4 X ist Limousine, SUV und Stromer in einem

Nach dem C5 bringt Citroën nun auch den C4 als Version X.

Nach dem C5 bringt Citroën nun auch den C4 als Version X.

Citroën
Publiziert

Elektro-CrossoverDer Citroën e-C4 X ist Limousine, SUV und Stromer in einem

Citroën ergänzt das Elektro-Angebot um eine Fliessheckvariante des e-C4, die durch ihre erhöhte Bodenfreiheit auch SUV-Fans ansprechen soll.

von
Peter Maahn

Autos mit klassischem Stufenheck gelten bei uns schon lange als Auslaufmodell. Die nach oben schwingende Heckklappe hat sich gegenüber dem separaten Kofferraum durchgesetzt, und auch Fliesshecklimousinen sind rar geworden. Trotzdem will Citroën jetzt die Renaissance dieser Bauform einläuten und greift dafür in die Trickkiste: Die Franzosen haben nämlich auch die SUV-Käufer im Visier und spendierten zunächst dem C5 und nun auch dem e-C4 eine üppige Bodenfreiheit.

Kreuzung aus Fliesshecklimousine und SUV: Der e-C4 X kommt Anfang 2023 zu den Händlern.

Kreuzung aus Fliesshecklimousine und SUV: Der e-C4 X kommt Anfang 2023 zu den Händlern.

Citroën
Für die Vernetzung mit der digitalen Welt sorgt das Infotainmentsystem mit breitem Screen.

Für die Vernetzung mit der digitalen Welt sorgt das Infotainmentsystem mit breitem Screen.

Citroën
Der e-C4 X ist 24 Zentimeter länger als das Basismodell, das Kofferraumvolumen beträgt 510 Liter.

Der e-C4 X ist 24 Zentimeter länger als das Basismodell, das Kofferraumvolumen beträgt 510 Liter.

Citroën

SUV-Attribute finden sich beim e-C4 X auch in der markanten Frontpartie, der seitlichen Beplankung und den Umrandungen der Radhäuser. Die Dachlinie fällt von ihrem höchsten Punkt in der Mitte der vorderen Seitenfenster sanft nach hinten ab. Das könnte auch sportlich orientierte Coupé-Fans an Bord holen. Die Abwärtsbewegung endet abrupt an der oberen Kante des Kofferraum-Zugangs. Beim Öffnen schwingt die Heckscheibe nicht mit nach oben.

Auf Kunden gehört

Citroën-Chef Vincent Cobée erklärt, dass Kundenwünsche der Anlass für die zusätzliche Variante waren. «Viele haben uns gesagt, dass sie sich eine bezahlbare, elegante Alternative zu den vielen Steilheck- und SUV-Angeboten in der Kompaktklasse wünschen.» Und dazu gehört wohl auch, dass der 510 Liter grosse Kofferraum klar von den Passagieren getrennt und von aussen nicht einsehbar ist. Für das Einladen längerer Transportgüter können die Rücksitze einzeln umgeklappt werden.

Der e-C4 X überragt sein Schwestermodell ohne X ausserdem in der Länge um 24 Zentimeter. Das ergibt im Fond fast 20 Zentimeter Luft zwischen Kniescheibe und Rückseite der Vordersitze – Werte, die den e-C4 X auch als elektrisches Taxi interessant machen könnten. Die Technik übernimmt der Neue vom kürzeren Modell: 50-kWh-Batterie, Elektromotor mit 100 kW/136 PS, Reichweite rund 360 Kilometer, Schnellladen mit 100 kW. Dieses Technikpaket kommt auch in Modellen von Peugeot oder Opel zum Einsatz. Anfang des nächsten Jahres soll der neue e-C4 X bei den Händlern stehen, Preise sind noch nicht bekannt.  

Hol dir den Auto-Push!

Heisse News aus der Auto- und Mobilitätswelt, die neusten Modelle im Test und Experten-Kolumnen zu  rechtlichen und technischen Fragen: All das erwartet dich, wenn du den Auto-Push abonnierst.


So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Auto» an – schon läufts.

Deine Meinung

77 Kommentare