Der Derby-Klassiker

Aktualisiert

Der Derby-Klassiker

Ein Spiel der Achtelfinals des Swisscom Cups steht heute ganz speziell im Fokus der Öffentlichkeit. Der Cup-Klassiker zwischen den Grasshoppers und Basel. 20minuten.ch berichtet ab 14.30 Uhr live.

Swisscom Cup, Achtelfinals

Am Sonntag

GC - Basel (14.30, live auf 20minuten.ch)

Bellinzona - Sion

Chiasso - YB

Kriens - Zürich

Stade Nyonnais - Yverdon

20minuten.ch berichtet ab 14.30 Uhr live.

Vor den Spielen:

Zum 17. Mal kommt es am Sonntagnachmittag (14.30/live auf SF2) zum Cup-Schlager zwischen Rekord-Sieger GC und Meisterschafts- Leader FCB. Je acht Mal hat jedes Team in den bisherigen direkten Duellen den Sieg davongetragen. Vier Mal sind die beiden Erzrivalen bisher in den Achtelfinals aufeinander getroffen, viermal erst im Final. Die Basler haben in den Finals dreimal das glücklichere Ende für sich beansprucht. In den Achtelfinals kamen je zweimal die Zürcher und Basler eine Runde weiter.

Extrem ausgeglichen

Genau so ausgeglichen verliefen in dieser Saison auch die Meisterschafts-Duelle: GC gewann sein Heimspiel 2:0, die Basler das ihrige mit dem gleichen Ergebnis. «In der Tabelle liegen wir zwar weit auseinander, in den beiden Direktvergleichen aber war die Differenz nicht so gross. Wir glauben an unsere Chance, zumal wir zu Hause antreten können. Und im neuen Letzigrund sind wir noch ungeschlagen», sagte GC-Trainer Hanspeter Latour.

Augenmerk auf Smiljanic

Ein ganz spezielles Spiel verspricht dieser Achtelfinal für den Ex-Basler und GC-Rückkehrer Boris Smiljanic zu werden. In diesem Frühsommer und 2003 hat der Innenverteidiger mit dem FCB zweimal den Cup gewonnen, beim letzten Cupfinal zwischen GC und Basel stand Smiljanic vor fünf Jahren aber noch in der GC-Abwehr und musste in der Verlängerung eine 1:2-Niederlage einstecken. Nach dem diesjährigen Cup-Triumph wurde Smiljanic von GC-Sportchef Erich Vogel mit einem Rentenvertrag bis 2019 zu den Zürchern zurückgelockt.

Der Zürcher FCB-Coach Christian Gross muss am Sonntag weiterhin auf Benjamin Huggel, dessen Genesung nach der schweren Gehirnerschütterung langsamer vonstatten geht als erwartet, verzichten. Gross hofft, dass Daniel Majstorovic nach der geschafften EM-Qualifikation mit Schweden und Felipe Caicedo nach dem 5:1-Erfolg mit Ecuador in der WM-Ausscheidung gegen Peru keine Party-Nachwehen verspüren.

(si)

Deine Meinung