Aktualisiert 28.03.2011 13:34

Neuer BerufDer diplomierte Kunsttherapeut

In der Schweiz gibt es einen neuen Beruf: Berufsleute aller künstlerischen Richtungen, die Kranke und Menschen in Krisen unterstützen, können neu eine Höhere Fachprüfung für Diplomierte Kunsttherapeuten oder -therapeutinnen ablegen.

Diplomierte Kunsttherapeuten und -therapeutinnen soll es in fünf Fachrichtungen geben, wie die Geschäftsstelle HFP-Kunsttherapie am Montag mitteilte. Es sind dies Bewegungs- und Tanztherapie, Drama- und Sprachtherapie, Gestaltungs- und Maltherapie, Intermediale Therapie und Musiktherapie.

Derzeit arbeiten in der Schweiz rund 1500 Kunsttherapeuten aller Fachrichtungen. Kunsttherapie kann bei psychosomatischen, körperlichen und psychischen Störungen angewandt werden. Der reglementierte Abschluss soll für ein einheitliches Niveau und einheitliche Qualitätsstandards sorgen.

Diplomierte Kunsttherapeuten arbeiten allein oder in einem Team und sind in privaten Praxen, Spitälern, Rehabilitationszentren sowie in pädagogischen oder sozialen Institutionen tätig.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.