Aktualisiert 29.04.2008 06:40

Der Duft der grossen weiten Welt

Einmal jährlich beweihräuchert sich die Parfümindustrie selbst – bei der Verleihung des «Duftpreises»: Eva Padberg, Liz Hurley, Verona Pooth und Franziska Knuppe sorgten für die richtige Optik und für anregenden Gesprächsstoff.

Eines vorweg: Der Hingucker des Abends war gewiss Liz Hurley, die bei der Verleihung des Duftpreises ein vielsagendes Kleid trug. Dabei hatte der Veranstalter ohnehin keine Kosten und Mühen gescheut, um eine Berichterstattung zu gewährleisten und den Fotografen den Bildstoff zu geben, den sie wollen. Models wie Eva Padberg und Franziska Knuppe waren ebenso eingeladen wie Barbara Meier, Gewinnerin der letzten Staffel von «Germany's Next Topmodel».

Den Gesprächsstoff des Abends lieferte wohl Verona Pooth, die nicht mit Ehemann Franjo kam, sondern in Begleitung ihres Managers. «Es passt einfach im Moment nicht. Er hat wahnsinnig viel zu tun», sagte sie Reportern des Boulevardblattes «Bild». Viel zu tun ist wohl eine Untertreibung, denn kürzlich hat eine deutsche Bank eine Millionen Euro von Franjo zurückgefordert, berichtete die deutsche Zeitung «Die Welt».

Das bedeutet noch mehr Ärger für den Pleite gegangenen Unternehmer, gegen den die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Insolvenzverschleppung und Bestechung ermittelt. Ein Indiz, dass Verona die Geschichte nicht so locker nimmt, wie sie in Interviews vorgibt: Die Ex-Raucherin genehmigte sich auf der Gala zwei Zigaretten hintereinander. Ob da jemandem die Nerven flattern?

(phi)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.