Aktualisiert 31.07.2019 11:01

Tödlicher Streit in Au ZH

«Der Ehemann war sehr eifersüchtig»

In Au im Kanton Zürich kam es zu einem Ehedrama. Ein 33-Jähriger hat seine Ehefrau getötet und sich dann gestellt.

von
wed/mon/bee

In Au hat sich an der Alvierstrasse ein Gewaltdelikt ereignet. Der 33-jährige Deutsche M. W.* hat nach einem Streit seine 24-jährige Schweizer Frau K. R.* getötet. Anschliessend stellte sich W. am Sonntagmorgen auf der Wache der Stadtpolizei Zürich und wurde verhaftet. «Er sagte, seiner Frau gehe es nicht mehr gut», sagt Florian Frei, Sprecher der Kantonspolizei Zürich, zu 20 Minuten. Die ausgerückten Einsatzkräfte fanden R. leblos in der Wohnung vor.

Elf Monate altes Baby im Spital

Laut Frei befand sich auch ein elf Monate altes Baby in der Wohnung: «Der Bub hatte keine physischen Schäden, wurde aber trotzdem zu weiteren Abklärungen ins Kinderspital nach Zürich gebracht.» Das Spital sowie die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) würden sich nun darum kümmern, was mit dem Kleinkind weiter geschehe.

Die genauen Umstände und Hintergründe der Tat sind noch unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Auch zur Tatwaffe will sich die Kantonspolizei Zürich noch nicht äussern.

«Eine Frau schrie auf der Strasse»

Ein Nachbar, der den Polizeieinsatz verfolgt hat, sagt: «Ich habe eine Frau verzweifelt schreien gehört, immer wieder. Ich gehe davon aus, dass sie eine Angehörige des Opfers ist. Wahrscheinlich hat sie die Polizei gerade über die Tat informiert.»

«Sie hat in letzter Zeit sehr traurig gewirkt»

Für eine Arbeitskollegin des Opfers ist die Tat unfassbar. Sie arbeiteten zusammen in der Filiale eines Baumarktes in einer Zürcher Gemeinde. In dieser Zeit habe sie R. als einen sehr lieben Menschen erlebt. Auch Ehemann W. sei dort angestellt, so die Kollegin.

Wie die Frau sagt, wirkte R. in der letzten Zeit aber sehr traurig: «Vor allem am Freitag war sie niedergeschlagen.» Das Paar soll Beziehungsprobleme gehabt haben: «Es hatte sich herumgesprochen, dass er sehr eifersüchtig ist.»

W. startete erst Ende November in die Selbstständigkeit mit einer Reinigungsfirma. Anfang Juli wurde die Firma infolge Geschäftsaufgabe wieder aus dem Handelsregister gelöscht.

*Name der Redaktion bekannt.

1 / 9
An der Alvierstrase in Au ZH kam es am Sonntag zu einem tödlichen Ehestreit.

An der Alvierstrase in Au ZH kam es am Sonntag zu einem tödlichen Ehestreit.

kein Anbieter
Der 33-jährige Deutsche M.W.* hat nach einem Streit seine Ehefrau getötet. Anschliessend stellte sich W. selber am Sonntagmorgen auf der Wache der Stadtpolizei Zürich und wurde verhaftet.

Der 33-jährige Deutsche M.W.* hat nach einem Streit seine Ehefrau getötet. Anschliessend stellte sich W. selber am Sonntagmorgen auf der Wache der Stadtpolizei Zürich und wurde verhaftet.

Die ausgerückten Einsatzkräfte fanden die 24-jährige Schweizer Frau R.K. leblos in der Wohnung.

Die ausgerückten Einsatzkräfte fanden die 24-jährige Schweizer Frau R.K. leblos in der Wohnung.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.