Böse Überraschung: Der Einbrecher, der kein Einbrecher war
Publiziert

Böse ÜberraschungDer Einbrecher, der kein Einbrecher war

Ein Mann aus Pisa ruft nachts die Polizei, nachdem er in seinem Schlafzimmer einen Einbrecher bemerkt. Die Ehefrau kennt den vermeintlichen Dieb jedoch sehr gut.

von
kle
Mitten in der Nacht musste die Polizei von Pisa ausrücken, weil ein Mann den Liebhaber seiner Frau für einen Einbracher gehalten hatte. (Symbolbild: Keystone/Emiliano Crespi)

Mitten in der Nacht musste die Polizei von Pisa ausrücken, weil ein Mann den Liebhaber seiner Frau für einen Einbracher gehalten hatte. (Symbolbild: Keystone/Emiliano Crespi)

Die Polizei von Pisa musste in der Nacht auf Montag ausrücken. Ein Mann hatte den Notruf gewählt, um einen Einbruchsversuch in seinem Haus zu melden. Am Telefon gab der Mann an, den Schatten eines Diebes in seinem Schlafzimmer bemerkt zu haben.

Wie «Il Giornale di Vicenza» berichtet, habe sich die Situation bald geklärt: Als die Polizei eintraf, stellte sich heraus, dass es sich beim vermeintlichen Einbrecher um den Liebhaber der Ehefrau handelte. Dieser war ins Haus geschlichen, um seiner Geliebten eine Überraschung zu geben. Er habe geglaubt, der Ehemann sei ausser Haus, erklärte dieser den Beamten.

Ganz umsonst war die Polizei aber nicht ausgerückt: Als der Mann begriff, was tatsächlich passiert war, ging er auf dem Liebhaber der Frau los. Die Polizisten mussten die beiden trennen.

Deine Meinung