YB-Trainer Uli Forte: «Der erste Platz ist für uns weg»
Aktualisiert

YB-Trainer Uli Forte«Der erste Platz ist für uns weg»

Zehn Runden vor Schluss sind bereits alle Titelträume begraben: YB wird ein 28. Jahr auf einen Pokal warten müssen.

von
Peter Berger

Die 0:4-Pleite gegen GC hat den Young Boys offenbart, dass sie auch in dieser Saison nichts gewinnen werden. Die Berner haben die Titelträume begraben. «Der erste Platz ist für uns weg», so Trainer Uli Forte. «Vielmehr müssen wir schauen, dass wir nach diesem Schock wieder in die Spur finden.»

Weil sich die Berner im Cup schon beim Unterklassigen Le Mont verabschiedet haben, kann die Sehnsucht nach einem Titel frühestens 2015 gestillt werden. 1987 feierte YB den letzten Cupsieg, 1986 den letzten Meistertitel.

«Wir haben diese Saison nie von Platz 1 gesprochen. Dieser ist für uns weit weg und damit auch kein Thema», hält Verteidiger Steve von Bergen fest. «Unser Ziel sind die Top vier. Der zweite Platz ist noch möglich. Wir sind zwar am Boden, aber wir sind noch nicht geschlagen.» Platz 2 visiert auch Christoph Spycher an: «Es ist in dieser Meisterschaft schon viel passiert, und es wird noch mehr geschehen.» Die Titelambitionen hat indes auch der Captain nach der bitteren Niederlage, «im Spiel, in dem es um viel ging», begraben.

Statistik spricht gegen YB

Ein Blick ins Archiv zeigt, dass der Meisterzug für YB auch statistisch abgefahren ist. Die Berner stehen zehn Runden vor Schluss schon mit neun Niederlagen zu Buche. Noch nie seit der Ligareform 2003/04 hat ein Meister mehr als sieben Mal verloren. Und Basel liess letzte Saison auf dem Weg zum Titel 36 Punkte liegen, so viele wie nie ein Meister in den vergangenen zehn Jahren. YB steht seit Sonntag bereits bei 37 Verlustpunkten.

Deine Meinung