Aktualisiert

Pässe gesperrtDer erste Schnee ist da

Eine Woche vor dem kalendarischen Herbstanfang haben sich in Teilen des Schweizer Berggebiets Vorboten des Winters angemeldet. Die Alpenpässe Furka und Nufenen mussten für den Verkehr gesperrt werden.

Schneebedeckte Fahrbahnen wies nach Angaben der Verkehrsinformation Viasuisse zudem der Gotthardpass auf. Im Gotthardgebiet sowie am südlichen Alpenhauptkamm sank die Schneefallgrenze in der Nacht zum Dienstag vorübergehend unter 2000 Meter, wie MeteoSchweiz auf Anfrage erklärte.

Die Schneehöhen bewegten sich in diesen Lagen zwischen fünf und zehn Zentimetern. Die Schneefallgrenze wird nach den Erwartungen der Meteorologen in den nächsten Tagen aber wieder deutlich über 2000 Meter steigen. (dapd)

Am 22. beginnt der Herbst

Am späten Abend des 22. September, punkt 23.19 Uhr, beginnt der Herbst. Genau 89 Tage, 20 Stunden und 28 Minuten später - am 21. Dezember - wird er dann vom Winter abgelöst. Zum Zeitpunkt des Beginns des astronomischen Herbstes überquert die Sonne auf ihrer scheinbaren Bahn den Himmelsäquator von Norden nach Süden. Auf der ganzen Erde - abgesehen von den Polen - ist dann Tag- und Nachtgleiche.

Weil allerdings das Erscheinen beziehungsweise Verschwinden des oberen Sonnenrandes für Auf- und Untergang massgeblich ist, dauert der helle Tag elf Minuten länger als 12 Stunden. Ist erst einmal Herbst, so werden die Tage schnell kürzer: Täglich ist es gut drei Minuten weniger lange hell. Am Tag des Herbstanfangs geht die Sonne in St. Gallen um 7.10 Uhr auf und um 19.21 Uhr unter. In Zürich sind Auf- und Untergang um 7.13 und 19.24 Uhr, in Bern um 7.17 und 19.29 Uhr und in Genf um 7.23 und 19.34 Uhr. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.