20.11.2020 15:09

«Monster»Der erste Song von Justin Bieber und Shawn Mendes ist da

Die beiden kanadischen Pop-Sensationen haben ihren ersten gemeinsamen Song herausgebracht und singen über die Tücken des Lebens eines Celebs.

von
Pascal Kobluk
1 / 3
«Monster» heisst der neue Song, in dem Justin Bieber (26) und Shawn Mendes (22) über die Tücken des Berühmtseins singen. Es ist die erste Zusammenarbeit der zwei Kanadier. Die zwei Superstars wurden während der vergangenen Corona-Monate Freunde und haben viel Zeit in einem Musikstudio in Los Angeles verbracht. 

«Monster» heisst der neue Song, in dem Justin Bieber (26) und Shawn Mendes (22) über die Tücken des Berühmtseins singen. Es ist die erste Zusammenarbeit der zwei Kanadier. Die zwei Superstars wurden während der vergangenen Corona-Monate Freunde und haben viel Zeit in einem Musikstudio in Los Angeles verbracht.

Instagram/shawnmendes
Für Mendes bedeutet die Zusammenarbeit viel: Er ist schon lange ein grosser Fan von Justin und hat ihn auch schon mit Elvis verglichen. 

Für Mendes bedeutet die Zusammenarbeit viel: Er ist schon lange ein grosser Fan von Justin und hat ihn auch schon mit Elvis verglichen.

Instagram/shawnmendes
Shawn habe Justin direkt angerufen und gesagt: «Sieh mal, ich habe diesen Song. Es geht darum, wie die Gesellschaft Stars in den Himmel hebt, um sie danach beim Absturz zu beobachten.» Der «Lonely»-Sänger habe direkt eingewillt, auch weil er sich mit dem Text identifizieren könne. 

Shawn habe Justin direkt angerufen und gesagt: «Sieh mal, ich habe diesen Song. Es geht darum, wie die Gesellschaft Stars in den Himmel hebt, um sie danach beim Absturz zu beobachten.» Der «Lonely»-Sänger habe direkt eingewillt, auch weil er sich mit dem Text identifizieren könne.

Instagram/justinbieber

Die Kanadier Shawn Mendes (22) und Justin Bieber (26) haben zusammengespannt und einen gemeinsamen Song herausgebracht. «Monster» ist diesen Freitag veröffentlicht worden und das erste gemeinsame Projekt der beiden Sänger. Das Youtube-Video zum emotionalen Song hat innerhalb von drei Stunden schon mehr als eine Million Views generiert.

Anfang Woche sprach Mendes in einem Interview mit Zane Lowe bei Apple Music über seine Freundschaft zu Bieber und warum der Track genau jetzt erscheint: «Ich habe schon lange an diesem Song gearbeitet, war aber nie zufrieden. Plötzlich hab ich ihn wieder gehört und wusste, dass er was für Justin und mich ist», sagt er im Podcast.

Er habe Justin angerufen und gesagt: «Sieh mal, ich habe diesen Song. Es geht darum, wie die Gesellschaft Stars in den Himmel hebt, um sie danach beim Absturz zu beobachten.» Der «Lonely»-Sänger habe direkt eingewillt, auch weil er sich mit dem Text identifizieren könne.

«Er war wie Elvis für mich»

Die ersten Gerüchte über eine Zusammenarbeit der beiden Kanadier entfachten bereits im August. Zusammen mit Justins Frau Hailey Bieber (23) wurden die beiden vor einem Musikstudio in Los Angeles von Paparazzi abgelichtet. Beim «Capital Breakfast»-Interview Anfang Oktober wurde Mendes auf die Bilder angesprochen.

Der «Wonder»-Sänger erklärte, dass sich die Freundschaft zwischen ihm und Biebs während der Corona-Pandemie entwickelt habe. Justin sei seit seiner frühen Kindheit eines seiner grössten Vorbilder.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
1 Kommentar
Kommentarfunktion geschlossen

Dani B.

20.11.2020, 17:23

Als vor etwa zwanzig Jahren Autotune aufkam, dachte ich, das sei ein Gag für einen Sommer. Leider lag ich falsch. Die können gar nicht mehr ohne.