Auch van der Werff ohne Zukunft - Der FC Basel mistet aus – Zuffi und Klose müssen die Basler verlassen
Aktualisiert

Auch van der Werff ohne ZukunftDer FC Basel mistet aus – Zuffi und Klose müssen die Basler verlassen

Die Basler stellen die Weichen für die Zukunft. Nachdem der FC Basel die letzte Partie mit 0:4 verlor, gibt der Club nun bekannt, dass mehrere Spieler den Verein im Sommer verlassen müssen.

von
Nils Hänggi
1 / 3
Luca Zuffi muss die Basler verlassen. Sein Vertrag wird nicht verlängert werden. 

Luca Zuffi muss die Basler verlassen. Sein Vertrag wird nicht verlängert werden.

freshfocus
Auch Timm Klose verlässt die Basler. Er kehrt zum FC Norwich zurück.

Auch Timm Klose verlässt die Basler. Er kehrt zum FC Norwich zurück.

Marc Schumacher/freshfocus
Was mit Amir Abrashi passiert, ist noch nicht ganz klar. Mit Amir Abrashi werden noch Gespräche geführt, teilt der Club mit. 

Was mit Amir Abrashi passiert, ist noch nicht ganz klar. Mit Amir Abrashi werden noch Gespräche geführt, teilt der Club mit.

Marc Schumacher/freshfocus

Darum gehts

  • Mehrere Spieler müssen den Club im Sommer verlassen.

  • So haben unter anderem Timm Klose und Luca Zuffi keine Zukunft bei den Baslern.

  • Auch die Verträge von Aldo Kalulu, Jasper van der Werff, Elis Isufi und Jozef Pukaj werden nicht verlängert.

Die Super-League-Saison ist beendet, der FC Basel verlor das letzte Spiel mit 0:4 gegen den FC Sion. Nur einen Tag später denken die Basler bereits an die nächste Saison und planen den Kader. Und diese Planung hat es in sich. Ja, die Basler misten regelrecht aus.

So gibt der FCB bekannt, dass die auslaufenden Verträge von Luca Zuffi, Aldo Kalulu, Jasper van der Werff, Elis Isufi und Jozef Pukaj nicht verlängert werden. Dass insbesondere der Vertrag von Zuffi, der insgesamt vier Länderspiele bestritten und in dieser Saison 21 Spiele absolviert hat, nicht verlängert wird, überrascht ein wenig. Zu Beginn der Saison 2014/2015 stiess er vom FC Thun zum FCB. Beim FCB reifte der Linksfüsser schnell zu einem wichtigen Leistungsträger und Stammspieler. Insgesamt konnte Zuffi für den FCB in den vergangenen sechs Jahren wettbewerbsübergreifend in 270 Spielen für Rotblau 36 Tore und 70 Assists verbuchen.

Auch werden Timm Klose, Mittelfeldspieler Amir Abrashi und Linksverteidiger Jorge Marco de Oliveira Moraes den Club verlassen müssen. Sie alle haben einen Leihvertrag, der per Ende Saison endet. Der FCB wird die Kaufoptionen bei diesen Spielern nicht ziehen. Mit Amir Abrashi werden noch Gespräche geführt. Timm Klose kehrt zu Norwich City und Jorge zur AS Monaco zurück.

Nicht die erste Entscheidung in dieser Woche

Beim FC Basel ist derzeit also viel los. Am Donnerstag gaben die Basler beispielsweise bereits bekannt, dass Patrick Rahmen einen Cheftrainervertrag unterschrieben hat, Laufzeit bis Ende Juni 2022. Und: Die Basler entschuldigten sich nachträglich bei ihrem Captain Valentin Stocker für die unbedachten Aussagen von Karli Odermatt in einem gegen Ende April online aufgetauchten Video einer privaten Unterhaltung.

«Wie man im Video unschwer erkennen konnte, war ich aufgrund der damaligen Gesamtsituation emotional enorm aufgewühlt», sagte Odermatt nun. Und: «Es tut mir sehr leid, dass ich mich in dieser Art über Valentin Stocker und die Mannschaft geäussert habe. Im Nachhinein hat sich zudem leider herausgestellt, dass die Informationen, die mir zugetragen wurden, falsch waren. Ich habe mich auch persönlich bei Valentin für das Ganze entschuldigt.» Stocker nahm das Sorry an, sagte: «Aufgrund der verschiedenen Gespräche und mit der Entschuldigung des Clubs ist die Angelegenheit auch für mich erledigt. Ich danke dem FCB für das Vertrauen, das ich zuletzt wieder spüren durfte – es war und ist mir immer eine Ehre, als Captain gemeinsam mit meinen Teamkollegen für die rotblauen Farben auflaufen zu dürfen.»

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

111 Kommentare