Europa League: Der FCB will Wiedergutmachung
Aktualisiert

Europa LeagueDer FCB will Wiedergutmachung

Im 4. Gruppenspiel in der Europa League gegen Belenenses will der FC Basel Revanche für die erlittene 1:2-Heimschlappe.

von
Eva Tedesco
Lissabon

Der FCB trifft im 4. EL-Gruppenspiel in Lissabon auf Belenenses und will sich für die Heimniederlage revanchieren. (Video: 20 Minuten)

«Wir haben zu Hause eine Riesenchance verpasst, den Sack zuzumachen. Wir haben in Lissabon etwas gutzumachen», sagt Luca Zuffi vor dem Rückspiel gegen Belenenses am Donnerstag (ab 21.05 Uhr live bei uns im Ticker). «Wir wissen jetzt, dass sie eine starke Mannschaft sind und wir von Anfang an bereit sein müssen.»

Das war der FCB vor zwei Wochen im Heimspiel – von Anfang an bereit. Nach 15 Minuten brachte Michael Lang den FCB in Führung. Danach aber war beim Schweizer Meister die Luft draussen, er kassierte die erste Niederlage in der aktuellen Kampagne.

Eine offene Rechnung

«Es war eher überraschend, dass wir in Basel gegen Belenenses eine Niederlage einstecken mussten und deshalb haben wir auch eine Rechnung offen. Aber es zeigt auch, dass im heutigen Fussball jeder Gegner schwierig zu schlagen ist», sagt Davide Callà. Auch der Mittelfeldspieler spricht von Wiedergutmachung und davon, dass Rotblau mit drei Punkten im Gepäck wieder nach Basel zurückkehren will.

«Starkes Belenenses». «Schwierig». «Konterstark.» Der Respekt vor dem Gegner in Ehren, aber unwiderstehlich präsentierte sich Belenenses trotz Sieg in Basel bei Gott nicht. Vielmehr hat der FCB die Portugiesen aufgebaut und zum Siegen eingeladen. Man habe den Betrieb eingestellt, sagte Urs Fischer nach der Heim-Niederlage.

Korrekturen im Rückspiel

Damals sprach der FCB-Trainer von einer «Ohrfeige» und, dass man aufgrund eigener Fehler auf dem «Boden der Realität» aufgeschlagen habe. Vor dem Rückspiel in Lissabon klingt das bei Fischer am Mittwoch vor dem Abschlusstraining dann so: «Wir haben gut begonnen, aber dann haben wir aufgehört am Gegner dran zu bleiben, und haben viel zu viel zugelassen. Das müssen wir im Rückspiel besser machen.»

Der FCB-Trainer weiter: «Es gilt den Schwung aus der Meisterschaft mitzunehmen. Wir müssen auf den letzten fünfundzwanzig, dreissig Metern konzentrierter sein.» Man habe das und die Niederlage in der Analyse der Partie angesprochen und am Donnerstag gilt es, «das besser zu machen, und zwar über 90 Minuten und nicht nur während der ersten Viertelstunde.»

Die Statistik spricht gegen den FCB

Es kann wohl nicht angehen, dass der FCB sich gegen den Tabellen-11. der höchsten portugiesischen Liga ein zweites Mal erwischen lässt, oder Davide Callà? «Es ist immer einfach, nur von Aussen betrachtet. Belenenses ist eine eklige Mannschaft, nicht einfach zu knacken, aber mit unserer Qualität haben wir den Anspruch, drei Punkte zu holen», so der Flügelspieler.

Die Statistik spricht indes gegen den Schweizer Serienmeister. Der FC Basel konnte in seiner Europacup-Vergangenheit in sechs Anläufen bisher keine einzige Begegnung auf portugiesischem Boden für sich entscheiden (3 Remis, 3 Niederlagen, 1:9 Tore).

«Es ist schon so, dass uns in den letzten Jahren die englischen Teams eher entgegen gekommen sind, als die lateinischen. Aber umso mehr motiviert uns das jetzt und ist Grund genug, die Negativbilanz ein wenig aufzupolieren», sagt Callà selbstbewusst ohne dabei den Gegner zu unterschätzen.

Zuffi bringt es schliesslich auf den Punkt und redet Klartext: «Das passiert uns kein zweites Mal».

FCB-Bilanz in Portugal 13.02.2008: Sporting Lissabon – FCB 2:0 (Uefacup)

FCB-Bilanz in Portugal 13.02.2008: Sporting Lissabon – FCB 2:0 (Uefacup)

13.08.2008: Vitoria Guimarães – FCB 0:0 (CL-Qualifikation)

01.10.2008: Sporting Lissabon – FCB 2:0 (CL-Gruppenphase)

02.11.2011: Benfica Lissabon – FCB 1:1 (CL-Gruppenphase)

20.09.2012: Sporting Lissabon – FCB 0:0 (CL-Gruppenphase)

10.03.2015: Porto – FCB 4:0 (CL-Achtelfinal)

Deine Meinung