Der feinste Stoff der Welt kommt aus dem Thurgau
Aktualisiert

Der feinste Stoff der Welt kommt aus dem Thurgau

Der feinste Stoff der Welt wird bei der Firma Greuter-Jersey AG in Sulgen gestrickt. Er ist bei Designern so begehrt, dass die Firma an ihre Kapazitätsgrenzen stösst.

Der neue Baumwollstoff der Firma Greuter-Jersey AG ist so hauchdünn, dass die Haut durchschimmert. «Er fühlt sich an wie Mikrofilm und ist derzeit der feinste Stoff der Welt», sagt Rahel Greuter von der Greuter-Jersey AG in Sulgen. Ein solch dünner Stoff kann nur dank einer revolutionären Maschine produziert werden: 50 Nadeln stricken auf einer Fläche von 2,54 cm das feinmaschige Gewebe. Der Stoff ist bei den Textildesignern sehr beliebt.

«Wir haben so viele Bestellungen, dass unsere Produktionskapazitäten kaum noch genügen», so Greuter. Unter den Bestellern sind Weltmarken wie Gucci, Versace oder Akris, aber auch der Schweizer Unterwäschehersteller Zimmerli. Greuter-Jersey produziert aber nicht nur den feinsten Stoff der Welt, die Firma hat sich allgemein mit High-Tech-Textilien einen Namen gemacht.

So beliefert sie den Wellness- und Sportbereich mit Hohlfaser-Textilien, die besonders gut isolieren und die Feuchtigkeit besonders schnell transportieren. Zu ihrem Sortiment gehören zudem Gewebe aus Bambus- und Algenfasern oder Stoffe, in die Substanzen wie Aloe Vera oder Lotionen eingelagert wurden.

Annette Hirschberg

Deine Meinung