Petteri Nummelin: Der fliegende Finne startet wieder durch
Aktualisiert

Petteri NummelinDer fliegende Finne startet wieder durch

In einem Monat wird Petteri Nummelin 39 Jahre alt. Doch der Finne fliegt durch die Liga wie zu seinen besten Zeiten.

von
Sandro COmpagno
Alter schützt vor Toren nicht: Lugano-Topskorer Petteri Nummelin.

Alter schützt vor Toren nicht: Lugano-Topskorer Petteri Nummelin.

20 Skorerpunkte (6 Tore/14 Assists) hat Nummelin in den ersten 15 Spielen der Saison erzielt. Das ist einer mehr als in der gesamten letzten Regular Season; der Spektakelverteidiger ist damit PostFinance-Topskorer des HC Lugano. «Ich geniesse es», sagt Nummelin zu seinem x-ten Frühling. «Denn eine Saison wie die letzte möchte ich nicht noch einmal erleben.»

Rückblende: Im November 2010 hatte er sich an den Adduktoren verletzt, nahm sich in der sportlichen Krise aber nicht die Zeit, diese Verletzung auszukurieren. Die Quittung erhielt er in Form von schlechten persönlichen Leistungen, dem Sturz ins Playout und hämischen Kommentaren, seine Karriere sei am Ende. «Es ist manchmal verrückt, wie schnell die Leute urteilen», sagt Nummelin heute und schüttelt den Kopf. Aber nach einer solchen Zeit wisse er einfach wieder zu schätzen, gesund zu sein und beschwerdefrei Sport treiben zu können.

1997 bestritt der Finne beim HC Davos seine erste Saison in der Schweiz. Das hiesige Eishockey habe sich seither enorm entwickelt: «Das Spiel wurde schneller, die Spieler stärker. Aber auch taktisch hat die NLA grosse Fortschritte gemacht.» In Davos seien sie schon Ende der 90er-Jahre schnell gelaufen, so Nummelin: «Nur wussten wir nicht, wohin...»

In Lugano bestreitet der in Turku im Südwesten Finnlands geborene Verteidiger seine neunte Saison. Seine Kinder Ada (11), Rene (8) und Isa (6) lernen in der Schule Italienisch: «Das Tessin ist zu meiner zweiten Heimat geworden.» Nach seiner Karriere möchte er sein Wissen und Können als Coach weitergeben. Sein Vertrag läuft im Frühjahr 2013 aus, dann wird Petteri Nummelin 40 Jahre alt sein. Zeit für den Rücktritt? «Wieso? Ich will so lange spielen, wie ich Spass habe.»

Deine Meinung