Aktualisiert 13.06.2014 13:05

Berner FlughafenDer Flughafen Bern-Belp heisst neu «Bern Airport»

Die Generalversammlung der Alpar stimmt der Namensänderung zu, des Weiteren wurde das Kapital um bis zu 10 Millionen Franken erhöht.

von
sie/sda
«Belpmoos spick mi furt vo hie», sang Büne Huber. Doch in Zukunft heisst der Flughafen in Belp «Bern Airport».

«Belpmoos spick mi furt vo hie», sang Büne Huber. Doch in Zukunft heisst der Flughafen in Belp «Bern Airport».

Die Aktionäre der Betreibergesellschaft stimmten am Donnerstag an der Generalversammlung einer Erhöhung des Eigenkapitals zu. Sie sagten auch Ja zu einer Namensänderung: Der Flughafen Bern-Belp heisst neu «Bern Airport». Die Neuerung erfolgt aus marketingtechnischen Überlegungen.

Der Ausbau des Flughafens in Belp bei Bern rückt näher

Bedeutsamer ist die mit grosser Mehrheit genehmigte Erhöhung des Eigenkapitals. Für die Entflechtung des Bodenverkehrs, neue Abstellflächen und neue Bauten - insbesondere Hangars - muss die Flughafenbetreiberin rund sechs Millionen Franken Vorinvestitionen tätigen. Dazu braucht es mehr Eigenkapital.

Zudem ist eine Sanierung der 1959 gebauten Start- und Landepiste nötig. Dafür muss die Flughafen Bern AG maximal acht Millionen Franken investieren.

Der neue Verwaltungsratspräsident Beat Brechbühl verhehlte laut Communiqué nicht, dass trotz des Gewinns von 100'000 Franken die Ertragslage des Flughafens nicht zufriedenstellend sei.

Die Ausbaupläne des Flughafens stossen auf Kritik

Die Vereinigung gegen Fluglärm (VgF) rief die Betreiberin am Donnerstag zum Verzicht auf. Die Expansion des Flughafens führe zwangsläufig zu mehr Flugverkehr und damit auch zu mehr Fluglärm für die Anwohner. Die VgF befürchtet insbesondere, dass vermehrt Privat- und Business-Jets in Belp landen könnten. Die Passagiere würden dann per Helikopter ins Oberland geflogen. Diese Umsteigestrategie führe in der Flughafenregion zu doppeltem Lärm und bringe dem Wirtschaftsraum Bern kaum Nutzen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.