Farmy Zürich: Der Food-Traktor war nach 30 Minuten schon kaputt
Aktualisiert

Farmy ZürichDer Food-Traktor war nach 30 Minuten schon kaputt

Ein Online-Hofladen wollte seine Waren mit einem Traktor in Zürich ausliefern. Damit ist wohl Schluss, denn das Gefährt ging schon auf der Testfahrt kaputt.

von
som

Mit dem Traktor wollte Farmy auf keinen Fall ein Hindernis im Stadtzürcher Verkehr sein: Das sagte Gründer Roman Hartmann des Online-Hofladens zu 20 Minuten, als er seinen ungewöhnlichen Lieferdienst ankündigte. Doch schon während der dritten Testfahrt am Donnerstag gab das Gefährt den Geist auf.

Der Kurierdienst-Traktor mit dem markanten Huhn auf der Ladefläche war gerade mal eine halbe Stunde unterwegs, als das Gefährt um 13 Uhr auf dem Sihlquai vis-à-vis des Passbüros plötzlich keinen Wank mehr tat. «Er rief mich verzweifelt an, da er den Verkehr blockierte», sagt Farmy-Mitarbeiterin Sophie Känzig.

Mechaniker bekam einen Lachkrampf

Da sei der Fahrer kurzerhand ausgestiegen und habe den roten Einachser von Hand von der Strasse geschoben. «Weil er Landwirt ist, wusste er zum Glück, wie das geht», sagt Känzig. Das Problem konnte er aber nicht finden: «Der Benzintank war jedenfalls voll.»

Man habe einen Landmaschinen-Mechaniker gerufen, der erst mal einen Lachanfall bekommen habe, so Känzig: «Er sagte, dass er selten ein so altes Gefährt gesehen habe.» Allerdings habe er es wieder zum Laufen gebracht: «Es gab ein Problem am Benzintank.»

«Wir bleiben bei den Velokurieren»

Trotzdem glaubt Känzig, dass Farmy wahrscheinlich doch keine Produkte von Bauernhöfen aus der Region an die Kunden mit dem Traktor liefern wird: «Das ist uns zu unsicher – wir bleiben bei unseren Velokurieren.» Eine Velopumpe sei schneller organisiert als ein Landmaschinen-Mechaniker.

Mit dem Traktor-Kurier wollte Farmy alte Werte neu beleben, einen Fahrer habe man bereits gefunden. Arbeitslos noch vor Jobbeginn wird dieser aber nicht, erklärt Känzig: «Er war ja nur für einige Stunden angestellt.» Ob man den Traktor behalte, wisse man noch nicht.

Obwohl der Mechaniker den Traktor wieder zum Laufen brachte, will Farmy nun damit nicht mehr durch die Stadt tuckern

Im Grossformat auf dem Videoportal

Im Grossformat auf dem Videoportal

Deine Meinung