Der Grammy-Auftakt
Aktualisiert

Der Grammy-Auftakt

In der Nacht auf heute wurden in Los Angeles zum 50. Mal die «Oscars» der Musikbranche verliehen. Bereits die Pre-Partys strotzten vor Prominenz.

Grosses Thema im Vorfeld der wichtigsten Preisverleihung im Musikbiz war die britische Skandaldiva Amy Winehouse (24): Nach längerem Hin und Her um ein US-Visum wurde bekannt, dass der geläuterte Superstar via Satellit live an den Grammys performen würde. «Ich bin sehr dankbar für die zweite Chance via Satellit», freute sich Amy. Für ihren Auftritt durfte sie sogar die Entzugs-Klinik verlassen. Zweifellos war dies ein Höhepunkt für die diesjährige Jubiläumsausgabe.

An den verschiedenen glamourösen Pre-Partys, die am Wochenende der offiziellen Gala vorangingen, liess sich bereits das hochkarätige Grammy-Staraufgebot erkennen: Foo Fighter Dave Grohl (39) rockte seine Mähne an der Clive-Davis-Party, ebenso Gitarristen-Legende Slash (42). Beobachtet wurden die Rocker von Promis wie Jung-Mama Nicole Richie (26) oder Edel-Stripperin Dita von Teese (35). Auch die Chartstürmer Leona Lewis, Timberland und Rihanna traten an Pre-Shows auf.

Deine Meinung